Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

insulcheck - Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 558
    Mitglied seit: 06.12.2016
    am 12.01.2017 10:14:27 | IP (Hash): 2113024152
    Auf meiner ständigen Suche nach technischen Gimmicks die den Alltag vielleicht erleichtern bin ich auf diesen PEN Timer gestoßen. Anders als Timesulin funktioniert der mit vielen Patronen Pens von z.B. Lilly, Sanofie, Novo. Kennt jemand das Gerät? Taugt das was? Die Webseite: http://www.insulcheck.com. Der Timer wird mithilfe eines Clips auf dem Pen befestigt und startet (ab einer Mindestabnahme von 1-3 Einheiten je nach Pen) und setzt nach der Injektion einen Timer in Gang: https://www.youtube.com/watch?v=vxLvbMK2c38. Der Timer zählt nicht die Menge der gespritzten Einheiten sondern wird durch das Einstellen der Einheiten aktiviert. Neu ist der nicht den Timer gibt es bereits seit 2012 (?). Daher bin ich ziemlich sicher das der eine oder andere den vielleicht kennt. Vertrieben wird der in GB kostet 30€. Und es ist kein "Einweg" Timer wie der von Timesuline (für Einwegpens). Die Batterie kann gewechselt werden.


    Bearbeitet von User am 12.01.2017 10:25:07. Grund: Korrektur
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 558
    Mitglied seit: 06.12.2016
    am 12.01.2017 14:01:01 | IP (Hash): 2113024152
    Und dann wäre da noch der PEN von Emperra (Esysta). Kennt jemand diesen PEN und kann was dazu sagen. Derzeit scheint wohl Lilly alle die ein Pen mit digital kram haben wollen an Emperra zu verweisen. Der Pen ist aus dem Prototypstatium raus und hat eine Lieferzeit von derzeit 14 Tagen. Dafür kann man dann den passenden Adapter für

    Lilly
    Berlin-Chemie
    B.Braun
    Sanofi Avenis
    Novo Nordisk

    dazu bestellen. https://www.emperra.com/index.html#leben_mit_diabetes


    Bearbeitet von User am 12.01.2017 14:02:09. Grund: Korrektur