Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Levemir verursacht Probleme

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 28.04.2017
    am 28.04.2017 11:09:41 | IP (Hash): 1743278978
    Hallo Leute,

    Hoffe dass habt ihr hier nicht alle schon x mal gehört,
    aber ist es ein verbreitetes Problem, dass der BZ von ca. 10 Uhr anfängt zu steigen?

    Ich spritze auf die Nacht hin (ca.23 Uhr) mein Levemir (26IE´s) und fahr damit bis ca. 8 recht gut,
    frühstücke anschließend und spritze NovoRapid.

    Soweit so gut, um ca. 10/11 Uhr beginnt der BZ dann zu steigen. Wenn ich jedoch mehr spritze auf die Nacht bekomm ich Hypos...


    Lg David
    Danke schonmal =)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1448
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 28.04.2017 11:31:17 | IP (Hash): 2108455638
    Hi!

    Du spritzt Levemir nur 1 x?

    Levemir hält bei der Dosis rund 16 Stunden – deshalb gibt's Levermir normalerweise 1 x früh und 1 x abends.

    Wie sieht denn Rest des Tages BZ-mäßig so aus?

    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!

    http://www.diabetes-online.de/a/die-wichtigsten-werte-ein-ueberblick-1776718
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 28.04.2017
    am 28.04.2017 12:01:27 | IP (Hash): 1743278978
    Ich spritze dann um 13 Uhr wieder Levemir, mein Artz meint auch das die Zeiten so in Ordnung seien.

    Der Rest des Tages ist sauber abgedeckt an und für sich.

    Lg

    "Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft"
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1448
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 28.04.2017 12:15:51 | IP (Hash): 2108455638
    Wenn Du den Anstieg ohne Korrekturinsulin vermeiden willst, dann würde ich Levemir um 8.00 statt um 13.00 Uhr spritzen.

    Sagt mir die Logik. ;)

    Das ganze dann ein paar Tage mit mehr BZ-Testen beobachten – evtl. verringert sich der Bolus-Faktor Mittags/Abends.

    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!

    http://www.diabetes-online.de/a/die-wichtigsten-werte-ein-ueberblick-1776718
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 636
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 19.05.2017 00:44:23 | IP (Hash): 1534681209
    Hallo David,

    habe wie du auch die Insuline Levemir und Novorapid.

    Dein Anstieg um 10 Uhr lässt eher auf zu wenig Novorapid zum Frühstück schließen.
    Ob Basal = Levemir ausreicht für Grundstoffwechsel, lässt sich leider nur durch Auslassen von Frühstück/Bolus herausfinden = Blutzucker sollte gleichmäßig bleiben.

    Ich selber spritze das Levemir erst vor Schlafengehen und dann morgens vor Frühstück für den Tag.
    Ist Stundenmäßig nicht so gleichmäßig.
    Der späte Nachtzeitpunkt erspart mir jedenfalls das Wegspritzens des Morgengupfs mit 1 -2 Einheiten Novorapid um 6 Uhr. Der längere Zeitraum mit Morgen-Levemir und angeblicher Insulinbasallücke tagsüber ist bei mir nicht zu sehen, wird ev. aber durch Mahlzeiten/Novorpid überbrückt.
    Brauche allerdings viel weniger Einheiten Levemir: 5 Einheiten zur Nacht, 7 Einheiten für Tag.

    Gruß Elfe
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1448
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 19.05.2017 08:11:17 | IP (Hash): 2108455638
    Elfe schrieb:

    Dein Anstieg um 10 Uhr lässt eher auf zu wenig Novorapid zum Frühstück schließen.




    Basallücken mit mehr Bolus abdecken bedeutet den Zwang zum Frühstück...

    Levemir hält nicht bis um 13.00 Uhr, da kann man prima den letzten Rest Basal im BZ-Anstieg sehen ;-))


    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!

    http://www.diabetes-online.de/a/die-wichtigsten-werte-ein-ueberblick-1776718
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 600
    Mitglied seit: 26.03.2016
    am 19.05.2017 15:21:20 | IP (Hash): 935573594
    Was spricht gegen einen Basalraten Test?
    Zumindest ist dass, das Mittel welches klarheit schaffen kann, oder?

    ----'--'-----''-
    DO NOT FEED THE TROLL!!!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 2789
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 19.05.2017 16:11:52 | IP (Hash): 590957496
    Ein vernünftiger Basalratentest ist eigentlich nur mit ner Pumpe möglich, die fortlaufend ne definierte Menge Insulin wirksam werden lässt. Was wir uns an Basal mit dem Pen verabreichen, hat auch bei gleichmäßigem Werbeversprechen nen längeren An- und Auslauf und dazwischen nen mehr oder weniger breiten Wirkhügel statt ner gleichförmigen Hochebene.

    Was ich mich bei solchen Fragen immer frage: Wieso probieren die Betroffenen nicht aus, was besser funzen könnte? Wenn der BZ regelmäßig zu ner bestimmten Zeit ansteigt, fehlt zu der Zeit regelmäßig Insulin. Dafür kann man z.B. zuerst mal passend kurzzeit-Analog spritzen und damit rausfinden, wie groß die Lücke tatsächlich ist. Und dann kann man schauen, wie weit die sich mit dem Verschieben der Basalspritzzeiten schließen lässt, oder ob's vielleicht wie beim morgentlichen Gupf günstiger sein könnte, das Kurzzeit-Analog an der Stelle einfach beizubehalten?

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 636
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 19.05.2017 19:49:29 | IP (Hash): 787362671
    Stimmt schon, mit Pen eher nicht so wie Theorie: Gleichmäßig.
    Ohne Frühstück und nur Basal steigt auch bei mir der Blutzuckerwert.
    Ziehe deshalb den Basalratentest durchaus länger heraus bis mindestens in den Nachmittag,
    Wenn ohne Mahlzeiten/Insulin nachmittags der Blutzucker sinkt, ist die Basal-Dosis zu hoch.

    Beibehalten hätte ich schon können, Gupf um 6 Uhr mit 1-2 Einheiten Novorapid wegspritzen, auf Werktage eingestellt, mit Abendgabe Levemir um 22:00 Uhr.
    An freien Tagen mag ich es aber lieber, ausschlafen zu können, ohne Weckerklingeln und Spritze.
    Passt bei mir gesamt, erst wirklich vorm Schlafengehen und vor Frühstück Levemir zu spritzen, unabhängig von Uhrzeiten.