Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Kokosblütenzucker und BZ-Anstieg

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 53
    Mitglied seit: 14.06.2017
    am 23.06.2017 08:03:00 | IP (Hash): 1523010919
    Hallo,

    Zucker ist ja Gift für Diabetiker. Nun gibt es ja reichlich Alternativen.
    Xylit und Erythrit haben ja leider die Eigenschaft abführend zu wirken.
    Dafür steigt der BZ aber viel geringer als bei Zucker.

    Wie sieht es mit Kokosblütenzucker aus? Der soll ja einen niedrigeren
    glykämischer Index wie Zucker haben und auch "besser" für den BZ sein.

    Hat da jemand Erfahrung und kann ggf. die unterschiedlichen BZ-Auswirkungen
    von Xylit | Erythrit | Stevia | Kokosblütenzucker angeben?

    Danke und Gruß
    r2d2
    Bearbeitet von User am 23.06.2017 08:03:38. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3152
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 23.06.2017 08:11:58 | IP (Hash): 450302364
    Weil all das einschließlich Zucker bei den meisten von uns sehr verschieden auf den BZ wirken kann, wirst Du bei anderen keine für Dir brauchbaren Ergebnisse abschreiben können und schon für Dich selbst austesten müssen, wie die einzelnen Sorten bei Dir wirken :(

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 23.06.2017
    am 23.06.2017 08:16:45 | IP (Hash): 1947074168
    Ich kann jeden Zucker essen und habe stabile Werte.

    Ich esse aber meist nur Stevia, Kokosblütenzucker, Apfelsüße usw. weil das einfach viel gesünder ist als dieser Industriezucker. Außerdem schmeckt der widerlich meiner Meinung nach. Nach Chemie Grütze.

    Bei regelmäßigem Sport, Spaß am Leben und der richtigen, eher zaghaften Dosierung von Insulin bleibt der Blutzucker stabil. Es sind viele Faktoren, die den Körper gesund und den BZ stabil halten, nicht nur Insulin aus der Pankreas.

    Wenn du im Flow bist und wenig bis keinen Stress hast, ist das auch ein entscheidender Faktor dafür, dass der Blutzucker irgendwo im Hintergrund in gesunden Bereichen vor sich hin dümpelt.

    Nicht nur wegen Diabetes würde ich auf gesunde Ernährung umsteigen. Kokosblütenzucker ist aufjedenfall super! Kann ich empfehlen!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 53
    Mitglied seit: 14.06.2017
    am 23.06.2017 08:22:43 | IP (Hash): 1523010919
    Für Xylit und Erythrit gibt es ein Schaubild: http://www.xucker.de/images/blutzucker.gif
    Gibt es soetwas auch für Kokosblütenzucker?
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 11
    Mitglied seit: 22.03.2017
    am 30.06.2017 02:00:22 | IP (Hash): 272867259
    Also ich lebe seit 1.Januar komplett Haushaltszuckerfrei. Ihn und alle Naschereien habe ich komplett verbannt . Ich nehme, wenn mal nötig Xylit und Erythrit . Wobei ich das Erythrit bevorzuge da fast Kalorienfrei . Gelegendlich süss ich meinen Tee auch mit Zaccharin , paar Tröpfchen. Alles in maßen macht nix abführend. Alles andere ist für mich rafinierter Zucker und der ist gestrichen. Mein Blutzucker ist weitaus besser geworden , seit dem mein Gewicht rapide abwärts geht, wird der immer besser :-)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 857
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 01.07.2017 02:07:35 | IP (Hash): 453858863
    hier mal ein eher kritischer Link zum Kokosblütenzucker
    http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/3226,0/Chefkoch/Kokosbluetenzucker-gesuender-als-raffinierter-Zucker.html
    und auch
    http://www.kokosbluetenzucker.com/chemische-zusammensetzung

    Für die Süßung der Nahrung in unserem Überflussland, brauchen wir so ein importiertes Produkt aus fragwürdiger Herstellung aus armen Ländern eigentlich nicht.
    Wenn, dann bitte Bio.
    Meint Elfe
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 30.07.2017
    am 04.08.2017 01:17:58 | IP (Hash): 880658065
    So unterschiedlich können die Reaktionen sein. Bei mir steigt der BZ rasant wenn ich Stevia nutze. Meist nutze ich aber Süßstoff.