Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 17.07.2017
    am 17.07.2017 21:47:40 | IP (Hash): 1735417204
    Hallo, ich bin ein Rentner aus Magdeburg.
    Nachdem ich mein Arbeitsleben beendet hatte, erklärte mir mein Hausarzt, daß ich Diabetes habe.
    Der Diabetologe der mich danach behandelte, stellte mich wie folgt ein. Metformin reichte aus. Ich selber begann mit Nording Walking. Das funktionierte wunderbar.
    Doch dann kam die Diagnose Darmkrebs. Chemotherapie, 1.OP Darmverlegung, weitere Chemotherapie, 2.OP Darmrückverlegung. Jetziger Stand: geheilt.
    In der Zwischenzeit hatte ich nur Bedingt Bewegung und dementsprechend stiegen meine Diabeteswerte.
    Mein DB.Arzt stellte mich um auf Lantus. Ich glaube zu früh. Ich fühlte mich danach nicht wohl in meiner Haut. Lantus schlug sich negativ auf meine Darmflora nieder und ich traute mich zeitweilig nicht aus dem Haus. Also wieder umgestellt auf Toujeo. Ab jetzt lief es besser. Neuerdings wurde noch diese neue Wochenspritze dazu genommen. Die erste Woche war schlimm. Ich hatte die ganze Woche keinen Stuhlgang. Ich nahm Abführmittel eins nach dem anderen und probierte so einige verschiedene Mittel aus. Ohne Erfolg. Sonntag ging ich zum Notdienst mit Verdacht auf Darmverschluß. Hier wurde mir ein neues Mittelchen verschrieben. Und das funktionierte endlich. Montag beim Diabetologen erzählte ich alles. Nachdem ich mit der Wochenspritze eine Woche ausgesetzt hatte, versuchte ich es wieder. Und ab jetzt fuktionierte es. Das ist der Stand "jetzt".


    RK
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 607
    Mitglied seit: 06.12.2016
    am 18.07.2017 13:07:24 | IP (Hash): 1816445238
    Hallo Rolf, viel Spaß hier im Forum.

    Wochenspritze? Ich vermute Trulicity. Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf. Viel Erfolg

    Viele Grüße

    Dirk

    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!