Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

probleme nachzucker..

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 61
    Mitglied seit: 08.06.2017
    am 06.09.2017 11:06:24 | IP (Hash): 52263875
    Hallo
    Ich habe Probleme mit dem Zucker nachts.. ich habe hier ausschläge, die ich nicht erklären kann...
    beispiel: 20h 5BE brötchen, 8 BE schokolade 14IE novor. ausganswert 180Z, habe sport gemacht, krafttraining 22h 150Z (13 LEV) 12IE novor. 1h 129Z (also noch perfekt)...3h 220 habe hier nochmals korrigiert mit novor., morgen zucker perfekte range.. verstehe die 220 um 3h, da schokolade noch spät ins blut kommt, da hatte ich kein insulin mehr.. jedoch gestern:
    hatte gegen 19h hypo..machte etwas sport.. dann pizza ca. 8 BE 12 IE 20 15.. 22 h 90 Z, 30gramm schoko.. 23 30 170 3 IE + 13 LEV.. dann zu bett... 4:30 260 Zucker..das verstehe ich nicht.. hab tagsüber vielleicht 9 BE gegessen, 4 BE eis spät..nachmittag.. hab ich die 260 der leberausschüttung zu verdanken? soviele BE`s warens aber nicht abends..
    ähnliches war samstag... ganzer tag mit zucker war perfekt..lege mich nieder und hab um 4h Z290, da hab ich abends ca 10 BE gegessen, ua burritto..
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 301
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 06.09.2017 15:48:55 | IP (Hash): 688584431
    Stefano99 schrieb:
    Hallo
    Ich habe Probleme mit dem Zucker nachts.. ich habe hier ausschläge, die ich nicht erklären kann...
    beispiel: 20h 5BE brötchen, 8 BE schokolade 14IE novor. ausganswert 180Z, habe sport gemacht, krafttraining 22h 150Z (13 LEV) 12IE novor. 1h 129Z (also noch perfekt)...3h 220 habe hier nochmals korrigiert mit novor., morgen zucker perfekte range.. verstehe die 220 um 3h, da schokolade noch spät ins blut kommt, da hatte ich kein insulin mehr.. jedoch gestern:
    hatte gegen 19h hypo..machte etwas sport.. dann pizza ca. 8 BE 12 IE 20 15.. 22 h 90 Z, 30gramm schoko.. 23 30 170 3 IE + 13 LEV.. dann zu bett... 4:30 260 Zucker..das verstehe ich nicht.. hab tagsüber vielleicht 9 BE gegessen, 4 BE eis spät..nachmittag.. hab ich die 260 der leberausschüttung zu verdanken? soviele BE`s warens aber nicht abends..
    ähnliches war samstag... ganzer tag mit zucker war perfekt..lege mich nieder und hab um 4h Z290, da hab ich abends ca 10 BE gegessen, ua burritto..



    Also mit deinen BE und Insulin Dosierungen können wir nichts anfangen. Wir kennen ja deinen Faktor nicht.
    Ich versuche mich allgemein zu halten.
    Bei einem BZ von 180 sollte man nicht noch KH zu sich nehmen, sondern warten bis BZ bei 100.
    Hast du wenigstens zu dem Bolus Korrekturinsulin gespritzt ?

    Bist du sicher deine Basaleinstellung stimmt ?

    Nachtrag :

    Bei Sport schießt mein BZ immer hoch, erst danach rauscht er runter unter den Ausgangswert.
    Vor Sport BZ 100, beim Sport 150, ne Stunde nach Sport 70.
    Bearbeitet von User am 06.09.2017 15:59:06. Grund: Ergänzung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 749
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 07.09.2017 01:19:39 | IP (Hash): 546221907
    Hallo Steffano,
    bei einem Ausgangswert von 180 sind Korrektureinheiten durch Novorapid notwendig.
    1 Einheit als Anfangswert senkt um 50, austesten (meiner ist stabil bei 40). Allerdings vor Sport nicht zu niedrig sein.
    13, 12 BE abends sind schon echt viel.
    Auch wichtig, wie die Zusammensetzung der Mahlzeiten zur Wirkungszeit zum Novorapid passt.
    Fett/Eiweiß-lastige Mahlzeiten brauchen länger in der Verdauung, um sich im Blutzucker zu zeigen.
    Pizza war in der Schulung das Paradebeispiel für schwer verdaulich mit 7 h, Novorapid hat nur eine Wirkung von 3 - 4 h. Um die Wirkung zu verlängern, gibt es sogen. zusätzliche FPEs.
    http://www.diabetes-ratgeber.net/Insulin/Insulin-auch-fuer-Fett-und-Eiweiss-berechnen-437207.html

    Lt. ärztlicher Beratung gehe ich mit FPEs vorsichtig um: ab 3 FPE soll Bolus 5 h wirken, statt 1 Einheit nur 0,5 berechnen - Korrektur auch erst nach 5 h (sonst Gefahr von Unterzucker).

    Deine Abkürzung LEV meint Levemir ?
    Habe dieses und gebe das morgens und abends aufgeteilt - nicht ausreichend für 24 h.

    Gruß Elfe
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 301
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 08.09.2017 08:57:31 | IP (Hash): 688584431
    Was hier immer wieder vergessen wird ist ein Basaltest zu machen. Wenn die Basaleinstellung nicht stimmt, kann der Bolus auch nicht wirken wie er soll. Das ist Elementares Grundwissen das jeder Diabetiker der Basalinsulin braucht wissen muss.

    Der Test ist einfach. Von morgens bis Abends nichts essen, also kein Bolus spritzen ( aber das Basalinsulin)
    Im laufe des Tages soll der BZ leicht unter 100 bleiben, plus minus 10 mg / dl.
    Dann ist die Einstellung perfekt. Bei körperlicher Anstrengung darf er nicht absacken, bei Schreibtischarbeit nicht nach oben abgehen.

    Sollte der BZ aber von alleine sich weit über 100 bewegen, vielleicht sogar Richtung 200, dann ist die Basalversorgung sch....
    Dann wird es mit dem Bolus auch nix werden, falls der überhaupt richtig berechnet ist ( abwiegen bei Anfänger )
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 61
    Mitglied seit: 08.06.2017
    am 08.09.2017 12:44:05 | IP (Hash): 453358610
    Hallo Danke für eure Infos ..
    Gestern das beste Beispiel: 20h 6 be Nudeln 2,5 schoko 1be Cola 10 Novo.. hatte gegen 6h. Hypo, Zucker 22h 30 war 70. .. hab mich niedergelegt gegen 11..12 Levemir.. 5h früh ..177z. !! Verstehe ich nicht... Abendmahlzeit war nicht viel.. kann es mir nur so erklären: nachmiteebnacht hormonproduktion steigert Zucker ... leberausschüttung in der früh ebenfalls... daher der Wert .. basalsache dürfte es nicht sein da ja Levemir zu diesem Zeitpunkt vorhanden... am späteren Nachmittag kein langzeitinsulin mehr da... dies jedoch nicht das Problem , siehe Bsp. Samstag: 5 be Semmel und Leberkäse, etwas Cola 14 Novo alles um 13 h , 5h Zucker 150 also perfekt.. Semmel sehr Rasch ins Blut , dafür die 150 klasse wert... ohne spritzen nur mit sport geht essen am späteren Nachmittag nicht mehr... Bsp. 3 be Eis , 30 min Skaten 30 Rad, hanteltraining dennoch 20h 170z.. Ausgang war unter 100 Zucker .. zu Pizza.. auf der einen Seite geht es rasch ins Blut , auf der anderen seite ( Salami Speck Belag ) dauert es lange bis alles da ist.. teilweise Spritze ich um 3 h morgens hinten nach dennoch stimmt die Sache nicht.. ich rechne bei 12 Novo Senkung um 240.. 1be Pizza 40 rauf, Brot 35, Nudeln ebenfalls 35.. // ( basaltestwerde ich demnächst mal probieren)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1609
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 08.09.2017 13:57:13 | IP (Hash): 2108455638
    Stefano99 schrieb:
    Hallo Danke für eure Infos ..
    Gestern das beste Beispiel: 20h 6 be Nudeln 2,5 schoko 1be Cola 10 Novo.. hatte gegen 6h. Hypo, Zucker 22h 30 war 70. .. hab mich niedergelegt gegen 11..12 Levemir.. 5h früh ..177z. !! V





    Nudeln – der Spätzünder mit Hypoloch. Genauso wie Pizza ein Garant für hohe Werte wenn abends gefuttert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 61
    Mitglied seit: 08.06.2017
    am 08.09.2017 15:55:24 | IP (Hash): 453358610
    Länger als 3h bei wenig Nudeln (6) be ? Das hier der Zucker noch steigt?
    Bei Pizza scheint es so zu sein.. werte einfach hoch, egal wie viel man spritzt bzw nachts ausbessert...bis in der früh nicht händelbar..... dennoch gibts mehr Erklärung f meine Schwankungen nachts?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 301
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 08.09.2017 18:02:10 | IP (Hash): 688584431
    Stefano99 schrieb:
    Länger als 3h bei wenig Nudeln (6) be ? Das hier der Zucker noch steigt?
    Bei Pizza scheint es so zu sein.. werte einfach hoch, egal wie viel man spritzt bzw nachts ausbessert...bis in der früh nicht händelbar..... dennoch gibts mehr Erklärung f meine Schwankungen nachts?



    Eigentlich hast du alle Erklärungen bekommen.
    Deine Basaleinstellung stimmt garantiert nicht. Auch dein Bolus kann zusätzlich falsch zu sein. Du isst, obwohl BZ bei 180, die Frage nach Korrekturinsulin blieb unbeantwortet.
    Da haben wir schon so viele Fehlerquellen zusammen die für das Durcheinander sorgen, wobei schon eine einzige reichen würde.

    Ich habe das Gefühl, du hast kein Plan nachdem du vorgehst, da wird gegessen und überlegt wie viel Insulin wohl passen könnte.

    Du scheinst aber auch motiviert zu sein dein BZ in den Griff bekommen, sonst würdest du nachts nicht nachmessen und spritzen.

    Erst mal den Basaltest machen, dazu musst du wissen wie du Korrektur spritzt. Bsp. :

    Du stehst mit einem BZ von 170 auf, dann musst du soviel Bolus spritzen ( und Basis) Bis du bei guten 100 mg / dl landest, gerne auch etwas darunter.
    Dann läuft der Basaltest. Das wird dir auf Anhieb nicht gelingen fürchte ich.

    Dann wenn die Basalrate passt, halte den Spritzabstand ein, esse eine definierte Menge KH und spritze dir deine persönlich auf dich angepasste menge Insulin. Spätestens nach 2 Stunden solltest du wieder da sein wo du vor dem Essen warst. Bekommst du ne Hypo war es zuviel, bleibt BZ zu hoch war es zu wenig.

    Wiege alles was du selbst zubereitest ab, Fertigprodukte haben die KH drauf stehen.

    Das liest sich alles furchtbar langwierig und kompliziert, geht aber schneller als ohne Plan experimentieren.

    Kleine Anmerkung: 6 BE sind rund 300g gekochte Nudeln, dazu ne Cola, und ne Sauce gibts auch noch denke ich.

    Trinke wenigstens Cola light. Gut gemeinter Rat ;)
    Bearbeitet von User am 08.09.2017 18:05:50. Grund: Anmerkung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 61
    Mitglied seit: 08.06.2017
    am 08.09.2017 21:56:02 | IP (Hash): 453358610
    Natürlich weiß ich wieviel 6 be Nudeln sind.. das wird alles berechnet.. auch Panier von Schnitzel , Saucen ( Ketchup 22g Zucker auf 100g).... light Getränke sind abzulehnen da scheußlich und abspartam haltig.. jedoch hat es etwas Aufsicht mit der kleinen Anmerkung von dir: ab be wirds kritisch.. mir scheint die Sache wird dann nicht mehr kontrollierbar, speziell vor dem Abend ..
    zu den 180: hier Spritze ich ganz normal.. verzögere etwas das Essen bzw nach Sport ist es kein Problem .. außerdem habe ich bei zu langem warten schon meine Wunder erlebt: komme fast in hypobereich was dann zur Folge hat ist das er hinten nach zu weit steigt.. erneut Korrektur nötig ..
    heute auch staunen: hatte 2h nach essen 230... Zielbereich wäre 150 gewesen.. 4ie Korrektur .. also Zielerreichung solllte sein 130... Korrektur Zeit 15 30 ... 18 h heftiger Hypo ...hier verstehe ich Hypo garnicht, da kein basales Insulin vorhanden... gestern war genau das gleiche.. da ass ich sogar Vollkornbrot , hier ist kein zuckersbfall zu erwarten.. ( Erklärung : Messgerät Mist) bitte um Input , falls es jemand versteht..
    Den basaltest mache ich so: werde morgen zB den früherer als Referenz hernehmen... zB 120.. dann Messe ich zu Mittag.. dann 15 u 18h.. da Nachmittag kein lev mehr vorhanden erwarte ich einen zuckeranstieg.( sofern es ohne basal bei mir nicht mehr geht, viele Jahre ging es..)... ich werde darauf achten keine Bewegung zu machen.. das würde verfälschen , auch auf den Kopf .. stresss würde Steigerung bedeuten)....
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 61
    Mitglied seit: 08.06.2017
    am 08.09.2017 22:11:50 | IP (Hash): 453358610
    Zur Anmerkung: ab 6 be meinte ich...wirds kritisch..