Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Der EU-Zuckermarkt wird liberalisiert

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 331
    Mitglied seit: 27.01.2017
    am 01.10.2017 12:19:21 | IP (Hash): 1373018522
    Hallo Leute
    jetzt wird´s noch süßer, denn die Preise werden vermutlich fallen.
    Aber lest selbst:
    https://www.foodwatch.org/de/informieren/zucker-fett-co/mehr-zum-thema/isoglukose-was-verbraucher-wissen-muessen/?gclid=EAIaIQobChMIsrHovpjP1gIVDhbTCh2NHA7yEAAYASAAEgIoa_D_BwE

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch !
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 447
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 01.10.2017 13:03:08 | IP (Hash): 420588832
    @General, wenn dann musst du schon richtig recherchieren. Was du meinst, ist nicht neu, es wurde schon 2013 beschlossen. Nachzulesen hier:

    http://www.zuckerverbaende.de/zuckermarkt/eu-zuckerpolitik/zuckerpolitik-nach-2017.html

    Warum sollte davon Zucker billiger werden? Ich denke ehr, dass der Preis steigen wird.

    In deinem Link geht es lediglich um Isoglukose...diese ist in Fertigprodukten enthalten. Wer sowas kauft und verzehrt ist selber schuld.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 331
    Mitglied seit: 27.01.2017
    am 02.10.2017 09:18:03 | IP (Hash): 1373018522
    Hi
    die ursprüngliche Info kommt von da, und das ist absolut aktuell !
    Habe nur versucht eine Seite zu finden wo das ganze andere Gedöns nicht dabei steht.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article169152919/Das-aendert-sich-fuer-die-Deutschen-am-1-Oktober.html

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch !
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 468
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 02.10.2017 09:33:44 | IP (Hash): 688584431
    GeneralLee schrieb:
    Hi
    die ursprüngliche Info kommt von da, und das ist absolut aktuell !
    Habe nur versucht eine Seite zu finden wo das ganze andere Gedöns nicht dabei steht.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article169152919/Das-aendert-sich-fuer-die-Deutschen-am-1-Oktober.html

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch !



    Stimmt , da steht es auch nochmal

    http://www.taz.de/!5430130/?nocache=1506038400024

    Die Handelsbeschränkung für Isoglucose wurde aufgehoben.

    Aber ob uns das betrifft ? Ich melde KH wie der Teufel das Weihwasser.

    OK, in der Rippe Schoko gegen die Hypo kann dann bald Isoglucose enthalten sein. Ob man das dann als "gesunden" Traubenzucker deklarieren darf ?
    Bearbeitet von User am 02.10.2017 09:53:59. Grund: Nachtrag
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 468
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 02.10.2017 10:08:07 | IP (Hash): 688584431
    Zuckerle schrieb:
    @General, wenn dann musst du schon richtig recherchieren. Was du meinst, ist nicht neu, es wurde schon 2013 beschlossen. Nachzulesen hier:

    http://www.zuckerverbaende.de/zuckermarkt/eu-zuckerpolitik/zuckerpolitik-nach-2017.html

    Warum sollte davon Zucker billiger werden? Ich denke ehr, dass der Preis steigen wird.

    In deinem Link geht es lediglich um Isoglukose...diese ist in Fertigprodukten enthalten. Wer sowas kauft und verzehrt ist selber schuld.



    Laut den vorliegenden Informationen bisher in DE ( EU) nicht, wegen der heimischen Zuckerindustrie. Die Haupthersteller von Isoglucose sind die USA. Isoglucose wird aus Mais hergestellt, wir haben aber den Rübenanbau.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2189
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 02.10.2017 11:43:46 | IP (Hash): 1762499921
    Wer sich näher dafür interessiert, der kann sich dazu dieses Video von Robert Lustig von der University of California, San Francisco aus 2009 ansehen. Hier eine deutsch untertitelte Variante:
    https://www.youtube.com/watch?v=dBnniua6-oM

    Die Folgen des Einsatzes von HFCS-55 für den Zuckerkonsum, besonders über den Konsum von Fructose, in den USA ab den 85er Jahren sind ab Minute 23 anschaulich beschrieben. Ähnliche Folgen sind jetzt auch in Europa zu erwarten.

    Der Vortrag zeigt insgesamt die Gefahren für Übergewicht und Diabetes, die besonders von zu viel Fructose ausgehen. Selbst wenn man ein bisschen von der möglichen Übertreibung abzieht, bleiben noch genug wichtige und interessante Erklärungen übrig. Ab Minute 43 geht Prof. Lustig z.B. auf die vollständig andere und insulinunabhängige Verstoffwechselung von Fructose gegenüber der Glukose ein.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 816
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 03.10.2017 01:37:30 | IP (Hash): 180540496
    Rainer schrieb:
    Ab Minute 43 geht Prof. Lustig z.B. auf die vollständig andere und insulinunabhängige Verstoffwechselung von Fructose gegenüber der Glukose ein.


    Ja, so wird das immer noch gelehrt.
    Weil Fructose ja angeblich nicht blutzuckersteigernd wirkt, gab es mal die sogen. 'Diabetiker-Produkte', wo Fruktose werbemäßig eingesetzt wurde.
    Selbst in der INSULINER-Schulung wurde gesagt, daß Fruchtzucker zugesetzt in verarbeiteten Lebensmitteln aus der IE/BE-Berechnung herauszurechnen ist.

    Habe da andere persönliche Erfahrung, per Mahlzeiteninsulin.
    KH-Angaben zu Obst muss ich einrechnen, in damaligen 'Diabetiker-Produkten' mit Fruchtzucker passte abziehen der Fruktose zur Dosis nicht wirklich, blutzuckersteigernd dann doch.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 331
    Mitglied seit: 27.01.2017
    am 03.10.2017 06:35:39 | IP (Hash): 1373018522
    Einen wunderschönen guten Morgen allerseits,
    zu dem ganzen muss ich leider immer wieder an den obersten Leitsatz der Diabetikerschulung denken,
    " Die Menge machts "
    Klar kann ich alles Essen entscheidend ist nur die Menge, egal ob Fructose, Dextrose, leere Hose / LOL schei... egal !
    Aber genau hier beginnt das große Übel, ........ soll ich z.B. wirklich nach einer Pizzaschnitte den Rest wegschmeißen ?
    Genau da fängt das Zeug ja an zu schmecken !
    Ich sehe in der ganzen Situation für uns nur Nachteile, denn um so freier die Industrie rummantschen und rumpantschen kann um so profitabler wird es, und wir sind wieder die Deppen !
    Denn egal in welcher Form oder Bezeichnung ............ Zucker ist in größeren Mengen und auf Dauer das Generationsgift Nr. 1 !
    Und das Lebensmittelindustrie und Pharmaindustrie die dicksten Freunde sind kann man sich ja an allen 10 Fingern abzählen !
    Solange die Lebensmittelindustrie uns systematisch " verzuckert " wird die Pharmaindustrie ihre Medis verkaufen , und damit Milliardengewinne einfahren !

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch !
     3 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 468
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 03.10.2017 10:53:35 | IP (Hash): 688584431
    GeneralLee schrieb:
    Einen wunderschönen guten Morgen allerseits,
    zu dem ganzen muss ich leider immer wieder an den obersten Leitsatz der Diabetikerschulung denken,
    " Die Menge machts "
    Klar kann ich alles Essen entscheidend ist nur die Menge, egal ob Fructose, Dextrose, leere Hose / LOL schei... egal !
    Aber genau hier beginnt das große Übel, ........ soll ich z.B. wirklich nach einer Pizzaschnitte den Rest wegschmeißen ?
    Genau da fängt das Zeug ja an zu schmecken !
    Ich sehe in der ganzen Situation für uns nur Nachteile, denn um so freier die Industrie rummantschen und rumpantschen kann um so profitabler wird es, und wir sind wieder die Deppen !
    Denn egal in welcher Form oder Bezeichnung ............ Zucker ist in größeren Mengen und auf Dauer das Generationsgift Nr. 1 !
    Und das Lebensmittelindustrie und Pharmaindustrie die dicksten Freunde sind kann man sich ja an allen 10 Fingern abzählen !
    Solange die Lebensmittelindustrie uns systematisch " verzuckert " wird die Pharmaindustrie ihre Medis verkaufen , und damit Milliardengewinne einfahren !

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch !



    Ich hatte letztens Haribo per Mail angeschrieben, ob es nicht sinnvoll wäre bei der steigenden Zahl von adipösen bzw. Diabetiker auch eine kleine Auswahl an Produkten zuckerfrei auf den Markt zu bringen.

    Die lapidare Antwort :
    Nein, da muss Zucker rein.
    Im "Bärenladen" gibt's aber sehr wohl Gummibärchen ohne Zucker.
    Kauf ich eben dort :)
    Bearbeitet von User am 03.10.2017 10:54:07. Grund: Edit
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 447
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 03.10.2017 11:18:42 | IP (Hash): 420588832
    [quote=General Lee;94381]Solange die Lebensmittelindustrie uns systematisch " verzuckert " wird die Pharmaindustrie ihre Medis verkaufen , und damit Milliardengewinne einfahren !

    Diabetiker aller Länder vereinigt euch ![/quote]

    Ach General...was haste nur immer wieder mit der Lebensmittelindustrie? Ich sags einfach nochmal: Wer industriell verarbeitete Lebensmittel kauft und verzehrt, der ist selber schuld.

    Wenn ich mal Schokolade essen möchte, dann kommt die natürlich aus der Industrie, aber das ist doch die Ausnahme, gerade für uns Diabetiker...gleiches gilt natürlich für die Gummibärchen (die ich zum Glück nicht mag).

    Was hast du für ein Problem mit der Pizza? Ich mache meinen Teig ziemlich dünn, Tomatensoße drauf, jede Menge Gemüse und Käse obendrüber. Wo ist da das Problem?

    Es macht wenig Sinn, auf die Industrie zu schimpfen und gleichzeitig das Zeug zu konsumieren. Besser ist es, natürliche Lebensmittel zu kaufen und diese nach dem eigenen Geschmack zu verarbeiten. Dann weiß man was auf den Tisch kommt...
     3 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.