Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 28.10.2017
    am 07.11.2017 21:40:31 | IP (Hash): 300983843
    habe jetzt auf Anraten mein Levemir morgens und abends auf 30 erhöht mein Nüchternwerte sind etwas runtergegangen ebenso habe ich mal meine Nüchternwerte und Spritzabstand gemessen
    9.00 nüchtern 181 Fiasp 18 IE
    9.15 gemessen 192
    9.30 179
    nach 30 Min wenig Veränderung

    7.10 164 16 IE Fiasp
    7.30 171
    7.40 171
    nach 30 Min.wenig Veränderung

    Kontrolle mit Essensabstand
    9.00 nüchtern 173 18 IE Fiasp
    9.30 161
    10.45 156 1 Std. nach dem Essen
    11. 45 145 2 Std nach dem Essen

    was ich nicht verstehe Fiasp sollte schnell wirken ? könnte es sein,daß ich noch Schilddrüsenhormone nehme, auch ein Zünglein an der Waage ist
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3161
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 07.11.2017 22:04:35 | IP (Hash): 1116918144
    1. das Levemir ist noch deutlich zu wenig, fängt bei morgens nüchtern um 100 an zu passen - wenn nicht so zwischen 1 und 3 Uhr weniger deutlich weniger als 70 gesunken werden
    2. Fiasp fängt im besten Fall vielleicht ne halbe Stunde nach dem Spritzen zu wirken an, vielleicht aber auch erst ne Stunde danach - ist also auch individuell sehr verschieden
    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 28.10.2017
    am 08.11.2017 09:19:07 | IP (Hash): 300983843
    Hallo Jürgen Danke Dir erstmal für deine hilfreichen Antworten,habe ich es jetzt richtig verstanden,kann ich das Levemir schrittweise erhöhen bis ? Einheiten ich bin jetzt bei 2 x 30 IE. Danke eine etwas sichere Diabetikerin.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3161
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 08.11.2017 11:40:43 | IP (Hash): 1761738654
    Und auch bei Fiasp gibt es keine allgemein gesetzten Mengen, sondern auch da fängt die Verordnung bei ner Menge pro KH/BE oder Mahlzeit an, die den BZ ein wenig senkt, und die muss man dann anpassen. Sie passt, wenn nach dem Auslauf der Wirkung nach vielleicht so um 3 Stunden, wenn der BZ nicht mehr weiter sinkt, der BZ von vor dem Spritzen erreicht wird.

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 861
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 08.11.2017 18:40:28 | IP (Hash): 346622598
    Hallo Isor,
    Fiasp wirkt verhältnismäßig schnell, allerdings nur Minuten früher als Novorapid, Maximum so ca. bei 40 - 50 min. siehe hier die Grafik
    https://www.blood-sugar-lounge.de/2017/06/wie-schnell-ist-das-turboinsulin-fiasp-wirklich/

    Im 20-Minutentakt Blutzucker zu messen, ist also zu früh.
    Du steigst morgens schon mit einem hohen Nüchternwert ein und schleppst den sozusagen mit.
    Weißt du, wie man mit Mahlzeiteninsulin hohe Werte korrigiert ?
    Dabei wird ausprobiert, um wieviel eine Einheit den Blutzuckerwert senkt.
    Mein Korrekturfaktor liegt bei 40 mg/dl, würde 180 mg/dl mit 2 Korrektureinheiten berücksichtigen, zusätzlich zu der benötigten Menge für die Essen-KHs.

    Im übrigen finde ich deine Levemir-Einheitenmenge enorm hoch, schon alleine vom Volumen her.
    Ev. wäre Wechsel auf Basalinsulin Toujeo etwas für dich, weil 3fach konzentriert
    http://www.doccheck.com/de/document/5587-fachinformation-toujeo-insulin-glargin-300-eml

    Zur Zeit lassen sich aber auch die Levemireinheiten nachts zum Nüchternwert überprüfen.
    Wecker stellen auf 3 Uhr in der Nacht und messen - ist BZ o.k. reicht Levemirmenge aus.
    Steigt der BZ gegen 6/7 Uhr an, könnte es sich auch um den sogen. Morgengupf handeln.
    https://mysugr.com/de/ist-der-morgengupf-und-wer-braucht-ihn/

    Hoher BZ-Wert wird dann mit 1-2 Einheiten schnellem Insulin korrigiert, Erhöhung Basal bringt da nix.
    Also versuchsweise mal nachts und frühmorgens BZ messen, und nach Prozedur dann beruhigt weiterschlafen.

    Gruß Elfe
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.