Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Partner trinkt viel Cola und isst zu viel.

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 23.11.2017
    am 23.11.2017 14:11:00 | IP (Hash): 1863412380
    Mein Freund ist gerade 60 geworden und der Zucker Typ 2
    Ist vor 3 Jahren festgestellt worden. Er pfeift auf alles trinkt pro Tag 1 Liter Cola und isst quasi den ganzen Tag.Ein kurzes Beispiel: Er ist vor dem Schlafen gehen ein Glas eingelegte Kirschen. Alle 2 Stunden haut er sich was rein und dazwischen süßes. Habe vor langer Zeit aufgehört zu Predigen das er doch aufpassen soll. Bewegung null hockt nur am PC und vor dem PC. Ist seit 2 Jahren im Vorruhestand. Übergewicht hat er auch. Ein Schlaganfall hatte er vor 8 Jahren. Ich sein Partner bin gerade 58 geworden und seit dem Jahr 2000 voll berentet wegen OP Pfusch. Muss 2 verschiedene Opiate nehmen um überhaupt über den Tag zu kommen. Alles bleibt an mir hängen. Wenn Ich nicht alles machen würde wären wir schon längst im Chaos erstickt. Einziger Lichtblick ist meine Hündin die mir noch etwas Kraft gibt. Einfach ausziehen ist wirklich nicht so leicht da bezahlbare Wohnungen schwer bis gar nicht zu finden sind.Was könnte ich tun um meine Lage zu verbessern ? Danke fürs Lesen und für die Antworten.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1719
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 23.11.2017 14:32:40 | IP (Hash): 2108455638
    HI Berti!

    Das sind ja eigentlich 2 Baustellen.

    Weißt Du denn, welche Werte Dein Freund so hat? Es besteht ja immerhin die Möglichkeit, dass er weiß was er da so tut.
    Erfahrungsgemäß wirst Du mit Deinen Ermahnungen aber wohl recht haben. Was aber – wie Du selbst siehst – nicht viel nutzt. Wie wäre es denn, wenn Du mal mit zum Diabetes-Arzt-Termin gehst? Sowas wirkt manchmal Wunder.

    Die andere Nummer ginge mir zu weit. Solange Du das so laufen lässt ändert sich da nix. Wie wäre es denn mal mit einem Urlaub ohne Partner? Und klarer Anweisung, wie das Heim in der Zwischenzeit zu pflegen ist?
    Bearbeitet von User am 23.11.2017 14:33:02. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 950
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 25.11.2017 19:46:58 | IP (Hash): 1510242877
    Hallo Berti,
    du hast recht, normale Cola ist als flüssiger Zucker für Diabetiker ungeeignet.
    Kaufe doch mal eine Cola Zero und lasse deinen Partner probieren.
    Geschmacklich ganz gut und für Diabetiker unbedenklich.

    Was so Essgewohnheiten und Körpergewicht angeht, gibt es eine unübersichtliche Datenlage durch viele 'Mitspieler' von Verkäufern von Buchratgebern, Kochbüchern, Nahrungsergänzungsmittel ... .

    So ein einfacher Rat außerdem, was du (ihr) nicht einkauft, kann auch nicht bei Heißhunger verputzt werden.

    Deine Schilderung lässt mich allerdings auf ein Beziehungsproblem zwischen euch schließen.
    Du machst und tust, wirst ignoriert und nicht anerkannt.
    Bringt so nix.
    Achte auf deine persönlichen Sachen und lasse deinen Partner sein Chaos ohne deine Hilfe ruhig spüren.
    Mach' dich rar und zeige ruhig mal die 'kalte Schulter'.
    (Mit deinem Hund bei Spaziergängen wirst du andere Hundefreunde treffen und ganz automatisch ins Gespräch kommen.)
    Wenn dein Partner so beziehungsmäßig nicht reagiert, kannst du immer noch entscheiden, ob Trennung besser für euch/dich ist.
    Wichtig ist, Liebe für einander zu spüren, dann lässt sich vieles andere bewältigen.

    Gruß Elfe