Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Berberin zusätzlich zu Metformin

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 26.01.2018
    am 26.01.2018 21:36:53 | IP (Hash): 936560956
    Hallo,
    ich muss 2 x Metformin 850 nehmen, täglich.
    Treibe zudem Sport.
    Nun habe ich von Berberin gehört.
    Kann ich das auch zusätzlich einnehmen, oder muss ich mit Problemen rechnen?

    ...und das Leben ist dennoch schön!
    Man muss nur etwas mehr kämpfen als vorher!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2344
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 26.01.2018 22:46:45 | IP (Hash): 724464386
    Schön, dass du von Berberin gehört hast. Wahrscheinlich werden dir noch viele andere angeblichen Wundermittel über den Weg laufen. Werbung für solche Sachen gibt es massenweise. Ich gebe zu, dass die Werbeversprechen oft außerordentlich gut klingen.

    Das gute an diesen Mitteln ist in den meisten Fällen, dass sie gar nicht oder nur sehr wenig wirken und deshalb auch nicht viel Schaden anrichten werden. Einen Nachweis über die Sicherheit, wie er für Medikamente erbracht werden muss, gibt es bei solchen Mittelchen aber nicht. Noch viel weniger gibt es Untersuchungen darüber, ob es Unverträglichkeiten zu anderen Medikamenten gibt.

    Hier im Forum hast du einen Beitrag aus 2011 hervorgekramt, das zeigt dir das große Interesse an dem Mittelchen in diesem Forum.
    Bearbeitet von User am 26.01.2018 22:52:39. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 26.01.2018
    am 27.01.2018 10:01:07 | IP (Hash): 925712244
    Danke Rainer.
    Man sucht ja doch nach Alternativen,erst recht, wenn von Metformin behauptet wird, dass es krebsfördernd ist.
    Aber wenn das Berberin nix bringt: brauche meine Kohle nur für Wichtiges

    ...und das Leben ist dennoch schön!
    Man muss nur etwas mehr kämpfen als vorher!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3384
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 27.01.2018 11:20:01 | IP (Hash): 1632550234
    Am besten sperrst Du dann auch Insulin aus, denn das ist ein Wachstumshormon und die fördern vor allem auch das Wachstum von Krebszellen. - Wahrscheinlich gibt es nix, von dem nicht schon mal behauptet worden wäre, dass es Krebs verursacht oder fördert ;)

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2344
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 27.01.2018 11:21:56 | IP (Hash): 1491880935
    Bull schrieb:
    ..., wenn von Metformin behauptet wird, dass es krebsfördernd ist.

    Wo hast du denn das her?

    Aus mehreren Beobachtungsstudien ist genau das Gegenteil bekannt, nämlich dass Metformin allgemein das Krebsrisiko senken könnte. Nun sind solche Beobachtungsstudien ohne Kenntnis und Überprüfung eines konkreten Wirkmechanismus nicht bgesonders viel wert. Aber zumindest kann man daraus vermuten, dass Metformin nicht allgemein krebsfördernde Wirkung besitzt.

    Hier ist eine von diesen Studien:
    http://care.diabetesjournals.org/content/32/9/1620.long