Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 06.02.2018
    am 06.02.2018 21:09:50 | IP (Hash): 937680029
    Hallo zusammen.

    Bei hat man Oktober letzten Jahres Diabetis Typ2 festgestellt.
    Mit einem Hba1c Wert von 9,3.
    Ich habe mit Tujeo Langzeitinsulin angefangen zu spritzen.
    Jetzt bin ich bei 28 Einheiten. Nüchternwerte im Durchschnitt 140,
    Abendwerte im Durchschnitt 220.
    Meine Frage ist, sollte man da nicht auch vor den Mahlzeiten spritzen?

    LG
    Steffen
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2442
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 06.02.2018 22:07:02 | IP (Hash): 1552368372
    Hallo Steffen,

    bei vielen Typ2-Diabetikern bessert sich die BZ-Einstellung nach der Diagnose sehr schnell, wenn die Ernährung umgestellt und Bewegung dazu genommen wird.

    Leider funktioniert das nicht bei jedem, Es kommt z.B. stark darauf an, wie lange der Diabetes vor der Diagnose bereits bestanden hat. Dein Arzt muss aber auch bei dir damit rechnen, dass der BZ noch erheblich sinken könnte. Deshalb muss er vorsichtig in kleinen Schritten vorgehen. Wenn den BZ sich in den nächsten Monaten nicht erheblich verbessert, dann wird dir dein Arzt ganz bestimmt auch Mahlzeitinsulin oder andere Medikamente (z.B. GLP1-Agonisten) verschreiben.

    Deine Ungeduld ist verständlich, sie bringt dich aber nicht viel weiter. Bedenke, dass sich dein Diabetes vermutlich über 5...10 Jahre entwickelt hat. Ein paar Monate mehr oder weniger spielen kein große Rolle.

    Wenn du bei deinem Hausarzt in Behandlung bist, dann solltest du vielleicht lieber einen Termin beim Diabetologen machen. Der hat mehr Erfahrung mit Diabetes und kann dir bestimmt kompetenter helfen.

    Alles Gute, Rainer
     2 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.