Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 13.02.2018
    am 13.02.2018 20:10:22 | IP (Hash): 625600593
    Hallo, jetzt muss ich mich doch mal ausheulen .
    Vorarb haben Väterlicherseits die Schwiegermutter und den Onkel mit Typ 1.
    Mein Sohn 15 Jahre wurde heute nach einem ogtt ins Kh eingewießen.
    Nüchtern 103
    Nach 1h 201
    Nach 2h 157
    Um 12 Uhr hatte er 103.
    Er hat dann 2 Brezeln und Salami gegessen da es ja schnell gehen musste weil man in der Klinik schon auf uns gewartet hat.
    Ca 2.5h nach der Brezel hatte er 99.
    In der Klinik sagten sie seine Werte seien in der Grauzone.Er müsse aber vorerst Stationär bleiben.
    Ketone sei bei 0.1
    Hb bei 7
    Langzeitwert fehlte noch als ich heim fuhr .
    Um 17 Uhr hatte er 86( vor dem essen)
    Um 18 Uhr 101
    Die Schwester meinte dann zu ihm er habe Unterzucker und hat ihm gleich Traubenzucker gebracht
    Um 19 Uhr war er bei 96 und dazu meinte Sie, perfekter Wert.
    Ich bin total irritiert.

    Ich weiß das das Thema Diabetes sehr komplex ist .
    Er ist in einer guten Klinik die einen super Ruf hat was Diabetes angeht.
    Aber, warum macht man ihn bei einem Wert von 101 verrückt?
    I
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2344
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 13.02.2018 20:36:45 | IP (Hash): 13715773
    Hallo Pasi,

    ich hoffe, dass du neben den unqualifizierten Bemerkungen der Schwestern auch bald ein Gespräch mit dem Arzt hast. Bei 101mg/dl ohne Insulin von drohendem Unterzucker zu faseln, zeugt von absolutem Unwissen, Das ist abe bei Schwestern im Krankenhaus ganz normal.

    Große Störungen sind bei den Werten, die du beschreibst, nicht zu sehen. Warte ab, was bei der HbA1c-Bestimmung (Langzeitwert) rauskommt und wie der Arzt die Werte einschätzt. Ketone bei 0,1 ist übrigens gleichbedeutend mit "keine Ketonkörper".

    Alles Gute, Rainer
    Bearbeitet von User am 13.02.2018 20:41:36. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3384
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 13.02.2018 21:46:36 | IP (Hash): 244304194
    Ab HBA1c 6,5 ist die Diagnose Diabetes gesichert (gesund bis 5,5), und bei Stoffwechselgesunden steigt der Blutzucker auch nach 5 oder 10 Brezeln in der Spitze nicht höher 140mg/dl. Das kranke Haus finde ich nach dem oGTT zwar mächtig übertrieben, aber der Dok war halt ein bisschen sehr übervorsichtig.

    Der Unterzucker bei 86mg/dl war dagegen ABSOLUTER Schwachsinn. 70 gilt als Obergrenze Unterzucker bei Menschen, die mit Mitteln behandelt werden, die den Blutzucker senken. Davon kann bei Deinem Sohn ja zu dem Zeitpunkt noch keine Rede gewesen sein, und das war im Krankenhaus bekannt.

    Die 86 haben gezeigt, dass der Diabetes Deines Sohnes noch nicht voll entwickelt ist und von der defekten Blutzucker-Automatik noch eine Menge funktioniert. Diese Restfunktion wird Deinem Sohn super dabei helfen zu lernen, wie er diese Automatik mit ihrem zunehmenden diabetischen Funktionsverlust ersetzen kann. Daumendrück!

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1737
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 14.02.2018 02:59:36 | IP (Hash): 1715180925
    Was um alles in der Welt soll das Kind stationär in der Klinik? Und seit wann stellt man einen T1 mittels ogtt fest?

    Fahrt nach Hause.

    Ab und zu mal nüchtern BZ messen reicht völlig aus, der Doc darf höchstens mal auf die Suche nach den typischen Antikörpern gehen. Dazu muss man das Kind nicht jetzt schob so derbe rannehmen.

    Wie heißt denn die Klinik?
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 13.02.2018
    am 14.02.2018 07:49:47 | IP (Hash): 1968806990
    Guten Morgen.

    Gute Frage, was mein Junior in der Klinik soll.
    Er wurde bis gestern Abend stündl. Und ab Nachts 2 Stündlich gemessen.
    Fahre jetzt gleich los zu ihm da ab 9 Uhr Visite ist.
    Vielleicht erfahre ich dann mehr.
    Es fehlt ja noch der Hba1 Wert.
    Gestern hieß es das sie eventuell noch nach Antikörpern schauen.
    Pascal hat sehr viel abgenommen und dazu eine vergrößerte Milz bekommen.
    Alles gerade etwas undurchsichtig.
    LG
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 703
    Mitglied seit: 26.03.2016
    am 14.02.2018 08:47:18 | IP (Hash): 1775395103
    Bei Verdacht auf Typ 1 würde ich das Augenemerk aif andere Werte, als den hba1c, legen.
    Bearbeitet von User am 14.02.2018 10:22:33. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3384
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 14.02.2018 08:47:41 | IP (Hash): 578971217
    Hatte das HB als verkürzte Form von HBA1c gelesen.

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 703
    Mitglied seit: 26.03.2016
    am 14.02.2018 10:26:09 | IP (Hash): 1775395103
    Ich finder es noch erstaunlicher, dass bei einem Verdacht auf Typ 1 ein oGGT veranlasst wird. So etwas ist kontraindiziert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3384
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 14.02.2018 11:08:53 | IP (Hash): 578971217
    Für mich sieht das eher so aus, als wenn der oGTT von den Eltern gewünscht wurde wg auffälliger Abnahme. Und für den typischen T2 kommt der Pascal wohl zu schlank daher, und auffällige Abnahme passt auch nicht zu Typ2.

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
    Bearbeitet von User am 14.02.2018 11:15:26. Grund: Ergänzung
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 13.02.2018
    am 14.02.2018 11:21:42 | IP (Hash): 1756561286
    Junior darf heim. Freu Freu.
    Sie sagen er habe ein Prädiabetes.
    Sein Hba1 liegt bei 5,7
    Er muss jetzt engmaschig hier her zur Kontrolle.
    Warten nur noch auf Diabetologin die noch einiges sagen und zeigen möchte worauf Junior nun achten soll.
    Was eben nicht wirklich passt ist das er so abgenommen hat. Wiegt nur noch 58 Kg bei 1,80 m .
    Naja wir werden sehen wie sich das alles entwickelt.
    Sie meinen er rutscht zu schnell in Unterzucker.