Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Metformin für Magenkranke?

  • Frauke Boldt

    Rang: Gast
    am 22.07.2010 21:01:53
    Ich kann nicht mehr erkennen, was ich machen soll. Ich habe bei 7,4 Hba1c
    Metformintabletten einzunehmen.
    Mein Problem ist eine fortgeschrittene Mageneingangserweiterung mit sehr schmerzhafter Oesophagitis und Hiatushernie. Um die Tabletten zu vertragen wäre eine Mageneingangoperation sinnvoll, die 2005 schon beschlossen war, aber nicht gelang wegen einer Doppeloperation (Galle). Ich lag also schon im OP damit. Ich bekomme seit ca 5 Jahren keine Einweisung für diese Operation nachträglich. Habe auch Arzt schon gewechselt.
    Ich meine ich brauche diese Operation um den Zucker behandeln zu können. Ich vertrage Metformin oder ähnliches nicht gut.
    Habe ich in meiner Situation Anspruch auf so etwas? Ich kann die Diabetes so nicht in den Griff bekommen. von Frauke Boldt
  • rudi

    Rang: Gast
    am 22.07.2010 22:57:31
    hallo,

    würde an ihrer stelle einen diabetologen aufsuchen.
    bei einem hba1c von 7,4 ist mit metformin nicht viel
    zu machen, da diese tabletten den blutzucker nicht senken.
    eine behandlung mit insulin schadet dem magen doch nicht
    und wäre sinnvoll auf normale werte zu kommen.

    gruss rudi
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 16.12.2014
    am 16.12.2014 13:40:34

    Habe ich in meiner Situation Anspruch auf so etwas? Ich kann die Diabetes so nicht in den Griff bekommen. von Frauke Boldt

    kaleem
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 986
    Mitglied seit: 22.09.2014
    am 16.12.2014 13:51:08
    Gast schrieb:
    hallo,

    würde an ihrer stelle einen diabetologen aufsuchen.
    bei einem hba1c von 7,4 ist mit metformin nicht viel
    zu machen, da diese tabletten den blutzucker nicht senken.
    eine behandlung mit insulin schadet dem magen doch nicht
    und wäre sinnvoll auf normale werte zu kommen.

    gruss rudi



    Ich sehe das auch so. Zur OP selbst kann ich nichts sagen, ich meine, ob sie notwendig ist oder nicht.
    Aber sinnvollerweise sollte man ihren Diabetes mit Insulin behandeln, eine Behandlung mit Tabletten ist in diesem Fall wirklich nicht anzuraten.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 449
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 16.12.2014 17:44:42
    Der Thread ist von 2010 - ich hoffe doch, die Dame hat längst eine Lösung gefunden...
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 986
    Mitglied seit: 22.09.2014
    am 16.12.2014 17:55:54
    Zuckerle schrieb:
    Der Thread ist von 2010 - ich hoffe doch, die Dame hat längst eine Lösung gefunden...



    Stimmt, aber er wurde von "alexander" wieder aufgenommen - unter Bezugnahme auf Frauke Bold.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 23.04.2017
    am 24.04.2017 01:04:04 | IP (Hash): 2003374352
    Hallo liebe Frauke, entschuldigen Sie, dass ich dies hier im Forum frage. Habe Ihren Namen unter Google hier im Forum gefunden. Wir möchten ein Klassentreffen zum 50. Entlassungstag planen. Um so anonym wie möglich zu fragen: War Ihre Klassenlehrerin ein Frl. Mäurer?
    Würde mich freuen, wenn Sie unsere Frauke sind😊. Wünsche in jedem Falle alles alles Gute. Liebe Grüße Monika