Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

TESTSTREIFEN, es geht auch billiger!!!!

  • daxert

    Rang: Gast
    am 28.10.2002 22:33:13
    Ich, mit Diabetes II, messe täglich 3 mal meinen Zucker.

    Mit dem Gerät Gluco Touch.

    Habe immer die Streifen in der Apotheke gekauft, 50 Stück für 39,11 €.

    Jetzt habe ich bei www.mycare.cybershop.de gesehen, da kosten die Teststreifen nur 29.95 €.

    Ist es wirklich nötig, dass mein Apotheker innerhalb von 2 Minuten 17, 91 DM = 9,16 € verdient????

    Bei meinem verbauch an Streifen sind das ersparte 33.00 DM, wenn ich übers Internet bestelle, ab 50 € portofrei. Ob ich zwei Pakete beim Apotheker hole oder mir 2 Pakete per Post bestelle ist doch egal.

    Vor 10 Jahren habe ich ja noch mein Blutzuckermessgerät in der Apotheke geschenkt bekommen, nur dass ich dann dort die Streifen kaufen sollte!!! Diese Zeiten sind wohl denn auch vorbei.

    Ich versichere, ich bin kein Verteter von mycare.cybershop, ich bin ein ganz normaler Bürger, der in der heutigen zeit auch auf den EURO achten muß.!!!!!!
    von daxert
  • Holger

    Rang: Gast
    am 03.11.2002 16:47:25
    Hallo Daxert,
    das ist eine Sache des Einkaufes. Denke bitte daran, daß es Apotheken gibt, die nicht gerade viele Packungen an Teststreifen verkaufen können. D.h. sie werden es in der Regel vom Großhandel beziehen, damit ist eine Stufe schon einmal dazwischen geschaltet. Der dortige Apotheker wird vermutlich sehr viel weniger daran verdienen. Ich kann mich da als Beispiel einbringen. Seit ca. einem Jahr bin ich Typ2 Diabetiker. Bis dahin habe ich die Teststreifen zu ähnlichen Preisen verkaufen müssen, und die Spanne war nicht gerade sehr lukrativ. Bei mir in der Apotheke rede ich sehr offen mit meinen Diabetes - Patienten. Jedenfalls hat sich die Zahl der Diabetiker - Kunden bei mir dramatisch erhöht. Seither kann ich in riesigen Mengen Geräte und Teststreifen direkt bei den Firmen einkaufen. Damit ergibt sich ein völlig anderer Einkauf, da die Firmen natürlich auf hohe Verkaufszahlen scharf sind. Damit kann ich inzwischen den von Dir genannten Preis locker halten.
    Ich möchte Dir damit nur zeigen, daß der Kollege nicht unbedingt ein Abzocker ist, sondern vielleicht aus seine Situation keine andere Möglichkeit hat.
    Es grüßt
    Holger
  • Joachim Kirsch

    Rang: Gast
    am 15.11.2002 00:59:39
    Das ist doch weltweit ein Riesenmarkt.
    Die Teststreifen aber sind ein industriell hergestellter Massenartikel. Warum sind die eigentlich überhaupt so teuer ?
    Sicher so lange es funktioniert und die Großabnahme durch die Krankenkassen-kassen geregelt wird, wären die Hersteller ja doof, wenn sie die Teststreifen preis-werter als unbedingt notwendig hergeben würden. Dabei würde mich mal die echte Kalkulation der Testmittel interessieren, weil ich feststellen mußte, das unabhängig vom Hersteller oder der Messmethode, in Deutschland der Preis pro Testeinheit überall gleich ist. Ein echter Wettbewerb wird vermutlich durch die internationale Verkettung dieses Marktes unterbunden.
    Der Diabetiker wird damit in der Tat abgezockt ! Nicht vom Apotheker sondern durch die Hersteller.
    von Joachim Kirsch
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Heiner Zingelmann

    Rang: Gast
    am 20.11.2002 08:10:52
    Hallo Joachim,
    für Teststreifen gibt es keinen echten Markt. Auf einem Markt reguliert sich der Preis durch Angebot und Nachfrage. Bei der Nachfrage hat man üblicherweise die Wahl zwischen kaufen und nicht kaufen. Bei denjenigen, die Teststreifen kaufen, besteht diese Wahl nicht. Sie müssen kaufen aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Das wissen die Hersteller auch. Die kommen im Zweifelsfall mit dem fadenscheinigen Argument "Die hohen Entwicklungskosten müssen wieder reingeholt werden". Dass die Entwicklungskosten durch Fördermassnahmen des Bundes oftmals schon getragen sind, sagen sie nicht. Der Verbraucher wird gleichzeitig hofiert und beschissen. Um das zu kompensieren, werden mal schnell die Krankenkassenbeiträge wieder erhöht. So gehts doch auch. Die chronisch Kranken sind für die Industrie ein zuverlässiger Markt und für die Kassen letztendlich ein zu duldender Dorn im Auge. Gruß Heiner und weiterhin viel Spaß bei der Suche nach günstigen Preisen. (Ich tu´s auch) von Heiner Zingelmann
  • J.Kirsch

    Rang: Gast
    am 22.11.2002 14:56:32
    Hallo Mit-Diabetiker !
    Ich habe die angegebene Adresse versucht, da landet man irgendwo anders. Daraufhin habe ich im Internet gesucht, wo man jede Menge Bestell-Versand-Adressen findet. Aber es nützt überhaupt nichts,
    weil die Preise für sämtliche Teststreifen (auch unterschiedlicher Hersteller) W E L T W E I T gleich sind. D.h. sie differieren nur ganz gering. Es ist einleuchtend, dass wenn da einer ausbrechen und deutlich billiger anbieten würde , er sofort mit energischen Massnahmen zu rechnen hätte. Wenn einem die Gepflogenheiten dieses Marktes erst mal in vollem Umfang bewusst geworden sind, kann man nur noch traurig resignieren.
    Nur durch Solidaritaet oder Vergleichs-kontrolle der Krankenkassen könnte - wenn überhaupt ? - etwas bewirkt werden.
    Aber das liest in diesem Forum vermutlich kaum jemand.
    MFG J.Kirsch
  • Peter

    Rang: Gast
    am 11.12.2002 20:51:48
    Hallo,

    auch ich mache keinen Apotheker mehr fett. Versuchen Sie es einmal beim Arzt. Meistens haben die die Möglichkeit, aufgrund hoher Stückzahlen beim Einkauf die Streifen billiger abzugeben (oder auch zu verschreiben). von Peter
  • M. Werdecker

    Rang: Gast
    am 03.12.2003 15:49:43
    Hallo,

    es gibt ca 30 Teststreifenversender. Überall ist es trotz Porto deutlich billiger.

    Sucht mal bei Google.de unter Diabetesversand. Dort könnt ihr die Preise einsehen.

    Die Apotheken sind echte Abzocker !

    Wer von mir genaueres dazu erfahren will
    mwerdecker@aol.com.

    Übrigens sind ab 2004 die Teststreifen und Nadeln weiterhin kostenfrei (bei Verschreibung).

    grüsse Michael von M. Werdecker
  • Detlev

    Rang: Gast
    am 10.01.2006 11:23:21
    Hallo !!

    Seit langer Zeit suche ich auch günstige Teststreifen, denn das ist eigentlich ein
    Pfennig-Produkt welches teuer verkauft wird.
    Argumente der Hersteller :: Wir stellen auch
    die Messgeräte kostenfrei zur Verfügung.
    Der angegeben LINK ist falsch !!
    Bitte um Berichtigung.

    Detlev von Detlev
  • Samison

    Rang: Gast
    am 06.02.2011 12:59:42
    Also günstige Markenteststreifen findet man sehr gut bei Quoka.de Ab und zu auch bei eBay aber da sind sie meistens teuerer... Aber Du hast recht: ein Pfennig (Cent) -Artikel wird teuer verkauft, das Testgerät gibt es fast für lau. Es ist das gleiche Prinzip wie mit Druckern ;-) von Samison
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 84
    Mitglied seit: 14.05.2014
    am 09.01.2015 14:03:30
    Gast schrieb:
    Hallo Mit-Diabetiker !
    Ich habe die angegebene Adresse versucht, da landet man irgendwo anders. Daraufhin habe ich im Internet gesucht, wo man jede Menge Bestell-Versand-Adressen findet. Aber es nützt überhaupt nichts,
    weil die Preise für sämtliche Teststreifen (auch unterschiedlicher Hersteller) W E L T W E I T gleich sind. D.h. sie differieren nur ganz gering. Es ist einleuchtend, dass wenn da einer ausbrechen und deutlich billiger anbieten würde , er sofort mit energischen Massnahmen zu rechnen hätte. Wenn einem die Gepflogenheiten dieses Marktes erst mal in vollem Umfang bewusst geworden sind, kann man nur noch traurig resignieren.
    Nur durch Solidaritaet oder Vergleichs-kontrolle der Krankenkassen könnte - wenn überhaupt ? - etwas bewirkt werden.
    Aber das liest in diesem Forum vermutlich kaum jemand.
    MFG J.Kirsch




    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinen Accu-Chek Compact Plus Teststreifen existieren im Net Preisunterschiede von rund 40 Prozent. Da nicht immer der Gleiche Anbieter der Preiswerteste ist, bemühe ich vor einer Bestellung jeweils eine Preissuchmaschine. Das führt bei fast jeder Bestellung zu einem anderen Lieferanten. Apothekenpflichtig sind diese Teststreifen nicht.

    Außerdem empfehle ich, wenn schon ein Kauf in einer Apotheke sein soll, unter Hinweis darauf, daß man Selbstzahler ist, nach einer preiswerteren Lösung als der Preisempfehlung zu fragen. Da geht immer was.

    Irgendwelche "energischen Maßnahmen" drohen denen nicht. Welche denn auch?

    The art of medicine consists in amusing the patient while nature cures the disease.
    Voltaire