Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Warum nicht VORHER stoppen?

am 29.12.2017 19:46:38 Dein Vorwurf, dass ich mit meinem Insulin infolge Schätzunvermögen nicht umgehen könnte/wollte, würde zutreffen, wenn mein BZ alltäglich mehrfach um 200mg/dl und mehr zwischen Minimum vor und Maximum nach dem Essen schwanken würde. Tatsächlich gelingen mir an den meisten Tagen jeder Woche die weitaus meisten Schwankungen iin der Breite von 60-80 mit wenigstens 20 von 24 Stunden mit dem BZ im Bereich von 70-140. HBA1c seit 4 Jahren 5 und besser.

Nein, ich erwarte von Dir nicht, dass Du’s nachmachst, aber dass Du nachdenkst, bevor Du hier immer munter drauf los schreibst. Hier mal eine interessante Untersuchung zu BEs und ähnlichen Berechnungseinheiten und BZ-Wirkung http://www.weizmann.ac.il/WeizmannCompass/sections/briefs/the-algorithm-diet

----------------------------------------------
Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen