Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Nüchternwerte, Neuropathie, Prädiabetes

am 28.12.2016 14:03:37 @TypEinser: Ja, ich hatte mich da auch gewundert. Das Thema ist deshalb wohl wenig präsent, weil PD generell unter dem Radar fliegt.

"Patienten mit einer gestörten Glukosetoleranz und erhöhten Nüchtern-Glukosewerten sind besonders gefährdet, eine Polyneuropathie zu entwickeln, und zwar in ähnlichem Maße, wie Patienten mit einem bereits manifesten Typ 2 Diabetes. Eine entscheidende Rolle hierbei spielt die Erhöhung der Glukosekonzentration, die durch den oralen Glukosetoleranztest (oGTT) bestimmt wird."
http://www.Diabetes-Heute.uni-duesseldorf.de/news/index.html?TextID=3945

Da ich jetzt verstärkt drauf achte, ist mir außerdem aufgefallen, dass meine Haut anfängt zu pieken. Es fühlt sich an wie Nadeln, die von innen gegen die Haut stechen. Besonders stark an dem Bein, wo sich auch der Zeh dunkelrot färbt. Gerade jetzt habe ich es aber auch in beiden Armen, hin zu den Händen. Interessanterweise fällt es zusammen mit diversen Scheiben Dinkelbrot, die ich vor ca. 2 Stunden mit viel Olivenöl gegessen habe. BZ kann ich leider nur schätzen, aber da es kein Vollkorn war, wird es bei 200 gelegen haben. Gestern bei 6 Scheiben Roggenvollkorn war ich bereits bei 170.

Wie dem auch sei, nächste Woche ist ein Besuch beim Diabetologen fällig. Das kann ich nicht ignorieren.

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen