Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Schwerbehindertenausweis

  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 19
    Mitglied seit: 27.11.2016
    am 07.12.2016 12:00:36 | IP (Hash): 582207765
    Hallo Leute,

    ich war heute beim Diabetologen und er hat gesagt, dass ich in einigen Wochen einen Schwerbehindertenausweis beantragen könnte (wenn ich wollte). Ich müsste dafür mein Diabetestagebuch weiterführen und die jeweilig errechneten Insulindosen eintragen.

    ich hab im Internet folgendes zum GdB gefunden:

    Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
    Die an Diabetes erkrankten Menschen, deren Therapie regelhaft keine Hypoglykämie auslösen kann und die somit in der Lebensführung kaum beeinträchtigt sind, erleiden auch durch den Therapieaufwand keine Teilhabebeeinträchtigung, die die Feststellung eines GdS rechtfertigt.
    Der GdB beträgt 0.

    Die an Diabetes erkrankten Menschen, deren Therapie eine Hypoglykämie auslösen kann und die durch Einschnitte in der Lebensführung beeinträchtigt sind, erleiden durch den Therapieaufwand eine signifikante Teilhabebeeinträchtigung.
    Der GdB beträgt 20.

    Die an Diabetes erkrankten Menschen, deren Therapie eine Hypoglykämie auslösen kann, die mindestens einmal täglich eine dokumentierte Überprüfung des Blutzuckers selbst durchführen müssen und durch weitere Einschnitte in der Lebensführung beeinträchtigt sind, erleiden je nach Ausmaß des Therapieaufwands und der Güte der Stoffwechseleinstellung eine stärkere Teilhabebeeinträchtigung.
    Der GdB beträgt 30-40.

    Die an Diabetes erkrankten Menschen, die eine Insulintherapie mit täglich mindestens vier Insulininjektionen durchführen, wobei die Insulindosis in Abhängigkeit vom aktuellen Blutzucker, der folgenden Mahlzeit und der körperlichen Belastung selbständig variiert werden muss, und durch erhebliche Einschnitte gravierend in der Lebensführung beeinträchtigt sind, erleiden auf Grund dieses Therapieaufwands eine ausgeprägte Teilhabebeeinträchtigung.
    Die Blutzuckerselbstmessungen und Insulindosen (beziehungsweise Insulingaben über die Insulinpumpe) müssen dokumentiert sein.
    Der GdB beträgt 50

    Habt ihr eigentlich einen solchen Ausweis? Ist das eher vorteilhaft?
    Was meint ihr?
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 13
    Mitglied seit: 20.12.2017
    am 07.01.2018 14:55:52 | IP (Hash): 2128742532
    Huhu,

    falsches Forum! Das ist die Singlebörse! :)

    Liebe Grüße
    Euer Traubenzuckermann
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1030
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 10.01.2018 18:04:54 | IP (Hash): 1201334000
    Kann schon mal passieren, daß Thema unter falscher Rubrik startet.

    Schwerbehinderung wurde unter Rubrik 'Pflegegeld' schon ausführlich besprochen.
    Hier nachzulesen und zu ergänzen
    http://www.diabetes-forum.de/forum/topic/4980/Diabetes-Behindertenausweis?page=1&pagesize=10
    Bearbeitet von User am 10.01.2018 18:05:38. Grund: Korrektur Schreibfehler