Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 28.02.2017
    am 28.02.2017 07:40:47 | IP (Hash): 685544295
    Meine Tochter 10 Jahre hat seit ca 1 Jahr Diabetes Typ 1 . Am Anfang wahren die Fehltage an der Schule selten . In der letzten Zeit klagt sie öfter Früh über Unwohlsein so das ich sie nicht zur Schule schicken kann . Sie kommt auf ca 1 Fehltag in der Woche . Mich würden die Erfahrungen anderer Eltern interessieren .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1643
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 28.02.2017 07:53:49 | IP (Hash): 2108455638
    Guten Morgen!

    Welche Werte hat Sie denn, wenn "Unwohlsein" am Schulbesuch hindert?

    Diabetes kann ja sooo eine schöne Ausrede sein – ich würde 1 Fehltag pro Woche nicht akzeptieren.
    Es sei denn, der Morgenwert liegt deutlich über 250 mg/dl und Ketone liegen bei ++(+).



    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 28.02.2017
    am 28.02.2017 08:40:11 | IP (Hash): 685544295
    Die Werte sind normal
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1643
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 28.02.2017 08:48:24 | IP (Hash): 2108455638
    Lisa10 schrieb:
    Die Werte sind normal



    Dann gibt es vielleicht andere Gründe für "Unwohlsein".

    Da hilft nur: Mit dem Kind mal ausgiebig reden, wenn da nichts verwertbarers rauskommt mal mit dem Klassenlehrer sprechen.


    Unwohlsein vom Diabetes mit normalen Werten? Wie gesagt, so ein Diabetes kann eine Super-Ausrede für "Null Bock" sein.



    ---
    DO NOT FEED THE TROLL!!!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 110
    Mitglied seit: 15.06.2015
    am 28.02.2017 09:57:26 | IP (Hash): 1422844714
    ich habe Diabetes damals auch mit 8 Jahren bekommen (bin mittlerweile 24).
    Wenn die Werte normal sind, wüsste ich nicht warum man wegen Diabetes nicht zur Schule kann... Wenn man morgens unterzuckert ist, kommt man halt etwas später zur Schule, bis man wieder fit ist. Wenn man morgens überzuckert ist, kann man sich matt/schlapp fühlen und ist gerne mal schlecht gelaunt (bei mir jedenfalls). Dies sollte aber auch besser sein, sobald sich der Wert normalisiert hat.
    Das einzige, das vllt. sonst noch sein könnte, ist dass sie evtl gehänselt wird oder die anderen Kinder davon abgeschreckt werden, sodass sich deine Tochter allgemein unwohl fühlt in der Schule. Kinder können bekanntlich gemein sein... Da würde ich dann evtl auch mal mit dem Lehrer sprechen, wie deine Tochter denn nun so von den Mitschülern aufgenommen wurde etc.
    Ansonsten kann ich sagen, dass ich es damals auch gerne mal als Ausrede genommen habe (aber eher um später zu kommen oder früher zu gehen). Und dass es in der Pubertät dann auch nicht wirklich besser wird mit Schule schwänzen etc :-/
    So war es zumindest bei mir selbst
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.