Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Sensor für Typ 2 aus Österreich

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 31.10.2017
    am 31.10.2017 20:26:06 | IP (Hash): 1228165352
    Ich habe gehört, es gibt einen Sensor der die Bauchspeicheldrüse reizt, Insulin abzugeben. Dieses gibt es nur in Wien, ist das wahr? Mein Mann hat Typ 2und will auf Dauer kein Methorpin nehmen.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 31.10.2017
    am 31.10.2017 20:42:52 | IP (Hash): 1228165352
    Sorry, Metformin ... das Handy fand die andere Schreibweise besser...
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3156
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 31.10.2017 21:03:52 | IP (Hash): 825982199
    https://www.google.de/search?q=Metformin&oq=Metformin&aqs=chrome..69i57j69i60l3j35i39j0.3615j0j7&client=ubuntu&sourceid=chrome&ie=UTF-8

    Seh da nirgendwo was von nem Sensor, auch auf der ganzen Google-Seite nicht. Wo hast Du das her?

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
    Bearbeitet von User am 31.10.2017 21:14:45. Grund: Ergänzung
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 31.10.2017
    am 31.10.2017 21:36:22 | IP (Hash): 1228165352
    Ein Bekannter hat das meinem Mann erzählt, ich habe den Sensor für außen gefunden und nichts für im Körper. Ich glaube der hat meinem Mann einen Bären aufgebunden
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 489
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 01.11.2017 11:12:42 | IP (Hash): 688584431
    Silv schrieb:
    Ein Bekannter hat das meinem Mann erzählt, ich habe den Sensor für außen gefunden und nichts für im Körper. Ich glaube der hat meinem Mann einen Bären aufgebunden



    Selbst wenn es das gäbe wäre es irrsinnig.
    Bei T2 läuft die BSD schon im roten Bereich.
    Dann noch die BSD reizen mehr zu geben und sie macht die Grätsche.
    Sie gibt ja schon mehr als sie sollte.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2219
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 01.11.2017 16:14:42 | IP (Hash): 1460448179
    Heliflieger schrieb:
    Selbst wenn es das gäbe wäre es irrsinnig.
    Bei T2 läuft die BSD schon im roten Bereich.
    Dann noch die BSD reizen mehr zu geben und sie macht die Grätsche.
    Sie gibt ja schon mehr als sie sollte.

    Mit so eibner Einstellung kannst du fast die gesamte Diabetesbehandlung für Typ 2er als irrsinnig abtun. Bis auf Metformin und die SGLT2-Hemmer zielen sämtliche Diabetesmedikamente darauf ab, die Ausgabe von Insulin zu steigern bzw. mehr Insulin von außen zuzuführen.

    Warum sollte so ein Sensor keinen Sinn machen? Ich bezweifle allerdings, dass es so etwas gibt und wenn dann bestenfalls bei Versuchen im Tierexperiment.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 489
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 01.11.2017 17:26:35 | IP (Hash): 688584431
    Rainer schrieb:
    Heliflieger schrieb:
    Selbst wenn es das gäbe wäre es irrsinnig.
    Bei T2 läuft die BSD schon im roten Bereich.
    Dann noch die BSD reizen mehr zu geben und sie macht die Grätsche.
    Sie gibt ja schon mehr als sie sollte.

    Mit so eibner Einstellung kannst du fast die gesamte Diabetesbehandlung für Typ 2er als irrsinnig abtun. Bis auf Metformin und die SGLT2-Hemmer zielen sämtliche Diabetesmedikamente darauf ab, die Ausgabe von Insulin zu steigern bzw. mehr Insulin von außen zuzuführen.

    Warum sollte so ein Sensor keinen Sinn machen? Ich bezweifle allerdings, dass es so etwas gibt und wenn dann bestenfalls bei Versuchen im Tierexperiment.



    Weil die BSD schneller ganz aufgibt. Eine gute Methode vom T2 zum T1 zu werden.
    Spätestens dann braucht man Insulin, statt es gleich zu nehmen und den Rest seines Lebens noch eigenes Insulin zu haben.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2219
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 01.11.2017 18:38:29 | IP (Hash): 1460448179
    Heliflieger schrieb:
    Weil die BSD schneller ganz aufgibt. Eine gute Methode vom T2 zum T1 zu werden.


    Ich versuche es extra für dich noch einmal:
    Das gilt für nahezu alle Diabetesmedikamente, die für Typ2-Diabetiker zur Verfügung stehen - willst du die alle mit der obigen Begründung abschaffen?
    Bearbeitet von User am 01.11.2017 19:15:39. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 489
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 01.11.2017 18:52:25 | IP (Hash): 688584431
    Rainer schrieb:
    Heliflieger schrieb:
    Rainer schrieb:
    Weil die BSD schneller ganz aufgibt. Eine gute Methode vom T2 zum T1 zu werden.


    Ich versuche es extra für dich noch einmal:
    Das gilt für nahezu alle Diabetesmedikamente, die für Typ2-Diabetiker zur Verfügung stehen - willst du die alle mit der obigen Begründung abschaffen?



    Ich versuche es auch nochmal. Diabetologische Schwerpunktpraxen verschreiben das Zeug erst garnicht, zumindest nicht die ich kenne.
    Nimm Metformin oder Insulin.
    Ansonsten such dir einen anderen Arzt.

    Eine gestresste BSD noch mehr zu stressen ist irrsinnig.
    Wer es trotzdem macht forciert die Metamorphose zum T1.

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2219
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 01.11.2017 19:18:56 | IP (Hash): 1460448179
    Heliflieger schrieb:
    Diabetologische Schwerpunktpraxen verschreiben das Zeug erst garnicht.


    Das ist einfach nur eine dumme Behauptung. :=(