Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Byetta statt Trulicity

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 08.11.2017 14:53:09 | IP (Hash): 518471484
    Hallo liebe Zuckersüßen,

    Hab schonmal um eure Erfahrungen mit Trulicity gebeten und sehr liebe und hilfreiche Tipps bekommen.

    Nachdem mein damaliger Diabetologe
    mich mit Janumed wieder nach Hause geschickt hatte als Trulicity nicht den von ihm erwarteten Erfolg brachte und er inzwischen hier nicht mehr tätig ist musste ich mir einen neuen Arzt suchen.

    Meine Werte haben sich immer weiter verschlechtert. Inzwischen hba1c 8,4.😣
    Habe gestern nun einen Termin beim neue Diabetologen gehabt und er meinte mit Insulin wolle er noch nicht anfangen da da eine Gewichtsreduktion nur noch schwerer würde.
    Er hat mir versuchsweise byetta verschrieben.
    Ich bin ein Riesen Angsthase vor Nebenwirkungen und wüsste gerne ob jemand mir da was sagen kann. Trulicity hab ich soweit ganz gut vertragen

    Danke für eure Hilfe
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2222
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 08.11.2017 17:38:10 | IP (Hash): 196415988
    Hallo Molly,

    Angst brauchst du vor Byetta wirklich nicht haben. Wenn du Trulicity gut vertragen hast, dann verträgst du bestimmt auch Byetta. Es handelt sich nämlich bei Trulicity im Prinzip um Byetta, dass für Trulicity mit Zusätzen so verändert wurde, dass es langsam über eine ganze Woche ins Blut gegeben wird. Der Wirkstoff ist der gleiche.

    Ob es dann besser hilft als Trulicity, würde ich ein bisschen bezweifeln. Wenn Trulicity oder Byetta alleine nicht mehr ausreicht, bietet sich an, Basalinsulin dazu zu nehmen. Dann hast du zum Insulin die positive Wirkung von Byetta/Trulicity auf das Gewicht. Mit dieser Kombiantion hast du eine Chance, trotz Insulin nicht zuzunehmen und trotzdem ein besseres HbA1c zu erreichen. Rede mal mit deinem Arzt über so eine Variante.

    Alles Gute, Rainer
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 08.11.2017 17:55:46 | IP (Hash): 518471484
    DANKE Rainer,
    Das beruhigt mich.
    Der neue Diabetologe hat auch gemeint das wir jetzt erstmal sehen wie ich damit klar komme. Dann soll ich abends zusätzlich ein Basaltinsulin bekommen.
    Werd es ausprobieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 08.11.2017 18:38:41 | IP (Hash): 518471484
    Ich hab gerade den Beipackzettel
    gelesen. Beim Arzt hatte man mir gesagt es wäre egal wann ich Spritze Hauptsache immer etwa zum gleichen Zeitpunkt unabhängig von der Mahlzeit.
    Im Beipack steht 1 Stunde vor der Mahlzeit. Was ist eure Erfahrung??

    Danke
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 15.11.2017
    am 15.11.2017 17:23:06 | IP (Hash): 1947076981
    Also ich habe 2 Jahre Byetta gespritzt, jeweils kurz vor der Mahlzeit Morgens und Abends. Leider musste ich Byetta absetzen, weil ich 2x eine Pakreatitis hatte und das den Ärzten zu "heiss" wurde. Schade, ein wirklich tolles Medikament...Langzeitwert 5,6-5,8 32 kg Gewichtsabnahme!!!

    *** Mein Beiträge resultieren nur auf persönlichen Erfahrungen und sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung***
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 15
    Mitglied seit: 19.11.2017
    am 19.11.2017 13:14:57 | IP (Hash): 1488308206
    das sagt mir nichts