Bluthochdruck bei Frauen - ein unterschätztes Risiko

PACs GmbH

Neben Hintergrundinformationen bietet das Buch zahlreiche Anregungen, selbst aktiv zu werden und so die Risiken für Herz und Kreislauf einzugrenzen.

Wenn von „Bluthochdruck“ und seinen Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall die Rede ist, denken viele nur an das starke Geschlecht. Frauen wird diese Krankheit meist nicht zugeschrieben. Lange Zeit galten Herz-Kreislauf-Erkrankungen als typische Männerkrankheiten. Die statistischen Zahlen sprechen allerdings eine andere Sprache. Seit einigen Jahren haben Frauen die Männer im Hinblick auf die Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht nur eingeholt, sondern sogar überholt.

Prinzipiell bleibt das Herz von Frauen zwar länger jung und ihr Kreislauf stabil und anpassungsfähig, aber nach den Wechseljahren ändert sich dies sprunghaft. Dann haben Frauen ihren geschlechtsspezifischen und natürlichen Vorteil ausgespielt – jedoch etwa zehn Jahre später als Männer.

Das dramatische am Bluthochdruck ist, man kann ihn nicht sehen und er tut auch nicht weh. Erst wenn eine Komplikation wie Herzinfarkt oder Schlaganfall eintritt, wird oft festgestellt, dass schon lange Zeit ein zu hoher Blutdruck besteht.

Das Buch „Bluthochdruck bei Frauen – ein unterschätztes Risiko“ von Dr. med. Lutz Koch bietet neben Hintergrundinformationen zahlreiche Anregungen, selbst aktiv zu werden und so die Risiken für Herz und Kreislauf einzugrenzen.

84 Seiten mit farbigen Abbildungen

Info

Deutsch

Zielgruppe

Patienten

Details

Lieferumfang
  • 84 Seiten mit farbigen Abbildungen
  • Art.Nr.: 11050