Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Amfänger verzweifelt

am 22.01.2019 19:46:39 Hallo Mine,

ich bin zwar nicht Typ 1 Diabetiker, sondern Typ 2.
Muss aber auch seit Anfang Dezember zu Actrapid zu den Mahlzeiten spritzen, dazu seit Jahren noch Langzeitinsulin ,Metformin und Forxiga.
Ich hatte vor der ICT-Therapie, also vor dem spritzen zu den Mahlzeiten Nüchternwerte von 280-300 mg/dl. Jetzt liegen meine Werte nüchtern zwischen 120-140 mg/dl.
Die ersten drei bis vier Wochen nach dem ich mit dem Actrapid begann, hatte ich auch so meine Schwierigkeiten
Ungefähr zwei Stunden nach dem spritzen bekam ich Schwindelanfälle und mir wurde kotzübel.
Ich dachte anfangs an Unterzuckerung, was aber nicht der Fall war.
Mein Körper musste sich erst an die fast normalen Werte gewöhnen. Ich war ja viel zu lange mit den viel zu hohen Werten unterwegs. Du bist doch bestimmt in einer Schwerpunktpraxis für Diabetologie in Behandlung? Dort bekommst du ja deine Schulungen und dein Diabetes wird dort auch vernünftig eingestellt.
Zwei Monate sind noch keine lange Zeit, besonders, wenn man nicht gleich den Typ 1 erkannt hat.
Es wird dir bestimmt bald besser gehen. Diabetes ist nun mal eine Krankheit die Geduld und ein gewisses Maß an Disziplin erfordert.

Gruß Helmut
Bearbeitet von User am 22.01.2019 19:48:34. Grund: Rechtschreibung

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen