Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden HbA1c normal, Blutzuckerwert (nüchtern) normal, aber 2Std Wert viel zu hoch. Warum?

am 17.08.2020 11:10:00 https://diabetesinfo.de/fortgeschrittene/grundlagen-fortgeschrittene/hba1c.html Zitat daraus:
"Ein schlechtes HbA1c zeigt eindeutig eine schlechte Einstellung, während ein normwertiges HbA1c noch kein Beweis für eine gute Einstellung ist. Von einer guten Einstellung kann man nämlich nur dann sprechen, wenn keine größeren Schwankungen aufgetreten sind. (BZ-Spitzen gelten als potentiell zytotoxisch und mitverantwortlich für Gefäßschädigungen) Und da BZ-Spitzen nicht allzulange dauern, die Glykierung aber erst nach etwa 4 Stunden irreversibel wird tauchen diese Spitzen nicht im HbA1c auf."

Am besten also so essen & trinken, dass in der Spitze jeweils um ne Stunde danach für ein paar Minuten max 7-8 mmol/l erreicht werden. Weil die Mengen dafür seeehr individuell sind, wirst Du wohl um systematisches Selbermessen und Selberabmessen nicht rumkommen.
Klar kannst Du auch schauen, ob ein Arzt Dir dafür schon die eine oder andere Medi verschreibt. Aber in der normalen Diabetes-Behandlung sind 12 mmol/l ne Stunde oder zwei nach dem Essen nix besonderes, sondern eher völlig normal.

----------------------------------------------
Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen