Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden HbA1c normal, Blutzuckerwert (nüchtern) normal, aber 2Std Wert viel zu hoch. Warum?

am 18.08.2020 15:29:39 Hallo,

wurden die 12mmol/l beim Arzt im Rahmen eines Oralen Glukosetoleranztests gemessen? Oder hast du diese selbst daheim gemessen?

Wann hat man wirklich Diabetes und wann nicht. Das ist keine immer so klar beantwortenbare Frage.
Dein HbA1C sagt aus, dass dein Blutzucker die meiste Zeit des Tages in einem super Bereich liegt, kurzfristige Anstiege nach dem Essen bspw., werden hierbei aber weniger berücksichtigt.

Variante A): deine 12mmol/l nach dem Essen wurde mit deinem Handmessgerät gemessen, also nicht beim Arzt, diese können +-15% Toleranz aufweisen. Nehmen wir jetzt mal an, dass dein Gerät eher oberhalb dieses Toleranzbereiches misst, hieße es, dass die 12mmol/l eigentlich nur 10mmol/l sind und diese darf auch ein gesunder Mensch nach kohlenhydratreichen Mahlzeiten erreichen, ohne gleich Diabetes zu haben

Variante B): du könntest natürlich Diabetes im absoluten Frühstadium haben. Das würde bedeuten, dass dein Körper grundsätzlich selbst schafft, den Blutzucker im normalen Bereich zu halten, aber nach dem Essen Probleme hat. Sollte dies der Fall sein, dann würden die Nüchternwerte und HbA1C Werte erst langsam und allmählich hochgehen.

Momentan kann man nicht genau sagen, welche Variante bei dir auftritt.
Sollte Variante B vorliegen und du tatsächlich Werte um die 12 mmol/l nach dem Essen haben, könnte man dich natürlich auch schon Diabetiker nennen. ABER, was ändert sich für dich an dieser Benennung? Du musst viertel- bis halbjährlich zum Arzt und dort wird geschaut, wie sich die Werte entwickeln. Ansonstens heißt es erstmal nur: mehr Bewegung, gesündere Ernährung, Übergewicht abbauen, wenn vorhanden. Und damit brauchst du ja nicht warten, ob du jetzt eine Diabetes Diagnose hast, oder nicht. Damit kannst du gleich anfangen. Schaden tut es auf keinen Fall, solltest du langsam einen Diabetes entwickeln, dann wirken sich diese Maßnahmen positiv aus. Und genau dies, hat dir ja auch schon dein Arzt empfohlen. Tabletten gibt es bei Typ2 erst, wenn die allgemeinen Maßnahmen (Bewegung, Ernährung, Gewichtsabnahme) keine großen Erfolge bringen.

LG July

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen