Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Frühstück nicht möglich?

am 10.09.2021 21:37:37 Hallo zusammen,

ich bin neu und versuche grade meine Blutzucker-Werte in den Griff zu bekommen.

Kurze Vorgeschichte: seit 2 Jahren Diagnose „milde“ Insulinresistenz. HOMA 2,2-2,5. Werte waren mit 1000-500-1000 Metformin, Low-Carb und viel Bewegung voll ok. Jetzt schwanger in der 14. SSW und Metformin komplett ausgeschlichen und mit Erschrecken von den Ärzten zu Hören bekommen dass Low Carb in der Schwangerschaft tabu ist. Seit einigen Wochen Basal- und Mahlzeiteninsulin (Protaphane und Novorapid).

Ich habe mir über die 2 Jahre IR und 25 Kilo Abnehmen mühevoll angewöhnt zu frühstücken. Früher gabs zum Aufstehen ne Zigarette, ne Cola um 10 und dann zum Mittag Döner und Co in Massen weil der Hunger natürlich schon extrem war bis dahin.

Nun zu meiner Frage: Wenn ich morgens die KH weg lasse, komme ich mit den restlichen Mahlzeiten leider nicht auf die 160g mindestens am Tag. Vollkornbrot, -brötchen u.ä. geht leider garnicht. Das kriege ich mit keinem Insulin der Welt abgedeckt, so schnell schießt da der BZ auf 180. Sogar Mittags und Abends. Müsli das gleiche (nahezu alle schon probiert, natürlich Vollkorn und ohne Zucker). Das einzige was gut geht bei mir (mittags und abends) sind Kartoffeln. Aber ich kann ja 1. net morgens Kartoffeln frühstücken und 2. hängen die mir eh schon zum Hals raus weil ich die eben mittags und abends meistens esse. Außerdem komm ich bei 200g Kartoffeln auch wieder nur auf 30g KH. Ich esse momentan Porridge. 20g Haferkleie und 20g Vollkornhaferflocken mit 150ml Milch (1,5) aufgekocht und 4-5 Heidelbeeren mit ein paar Tropfen Süßstoff (30g KH, laut Ärzten sollte ich eigentlich um die 50g frühstücken). Ich spritze 30 Minuten vor dem Frühstück 12IE Novorapid. Der BZ ist dann manchmal schon nur noch bei 60 und während dem Essen zittere und schwitze ich oft schon. Trotzdem sind die Werte nach einer Stunde teilweise bei 160-170 (max erlaubt sind 140). Nach 30 Minuten noch höher. 2,5-3 Stunden nach dem Frühstück bekomme ich immer Unterzucker. Das geht dann so schnell manchmal, dass ich es kaum noch schaffe den Saft anzusetzen. Das heißt doch eigentlich dass das Insulin zu hoch ist, oder? Der SEA ist scheinbar auch auf dem Maximum. Was soll ich noch machen? Noch weniger essen? Kann es sein dass durch die lange Low Carb Zeit mein Körper keine Kohlenhydrate mehr verarbeiten kann? Bewegung ist leider nicht drin da ich Bettruhe (wahrscheinlich während der kompletten Schwangerschaft) verordnet bekommen habe.


Bearbeitet von User am 10.09.2021 22:11:39. Grund: Info vergessen

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen