Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden torsten - neuzugang mit hba1c von 10,6

am 14.01.2018 13:03:59 seit diagnosestellung bzw. vorausgehendem verdacht hab ich ein paar tage gebraucht meinen fatalen ernährungsfehler zu begreifen und vertrauen in bislang als abstrus wahrgenommene ratschläge zu entwickeln.

man kann sachen 40 jahre verkehrt machen.
mit der gleichen konsequenz will ich nun alles umkrempeln.

aber nun:

hab von einem moment auf den anderen aufgehört, irgendeinen krümel zucker zu verwenden.
Weißbrot und Pudding weggeschmissen. was aus meinen restbeständen gesüßtem joghurt wird, muss ich mal sehen.

im augenblick esse ich
- morgens haferflocken mit 2 stück obst und joghurt,
- mittags was aus gemüse mit möglichst wenig stärkehaltiger beilage, es sei denn vollkorn, dazu rohes gemüse
- abends vollkornbrot mit käse oder vegetarischem aufstrich, dazu gemüse und obst.

sportlich hab ich angefangen jeden tag auf dem weg zur arbeit extratouren mit de fahrrad zu fahren.

bin aber verunsichert, oft wird eine LCHF-kur propagiert.
weiß nicht, wieviel ich langkettige KH aufnehmen darf.
will nicht extra mehr fett essen.
soll ich meine körperliche arbeit als sport anrechnen...

möchte natürlich fett abbauen und nicht aus versehen muskelmasse.





Bearbeitet von User am 14.01.2018 13:41:25. Grund: tippfehler

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen