Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Wo bekomme ich Hilfe wegen häufiger Unterzuckerung ohne Insulin?

am 02.01.2019 16:43:02 Ich habe das Problem, dass ich auch ohne Medikamente oder Insulin-Spritzen sehr häufig unterzuckere.
Und Werte zwiscchen 50 und 60 mg/dl habe ich eigentlich täglich....
(Ich habe zwar auch Werte über 200 mg/dl, aber die gehen auch recht schnell von selber wieder runter.)
Nun habe ich den Eindruck, dass sich kein Arzt richtig zuständig fühlt- Der Diabetologe nicht, weil ich ja keinen klassischen Diabetes habe...meine Hausärztin fühlt sich auch überfordert.
Gut, im Prinzip muss ich wahrscheinlich einfach damit leben, aber ich wüsste einfach gerne, woran es liegt, dass der Zucker immer so stark runter geht.
Ich habe jetzt nachts meistens etwas gegessen, wenn ich aufgewacht bin. Heute nacht dachte ich einfach mal, ich probiere es aus ohne Essen, ich hatte da um 2 Uhr einen Zucker von 65 mg/dl, um 4 Uhr war er dann nur noch bei 49 mg/dl. Ich habe dann erstmal Traubenzucker, Banane, Kekse rein...aber ich merke schon den ganzen Morgen noch die Nachwirkungen (Schlapp, schwindlig).


Bearbeitet von User am 02.01.2019 16:43:52. Grund: Bessere Lesbarkeit

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen