Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Unzufriedener Kunde/Patient

am 13.02.2019 19:28:43 Das die Insight eine Insulinpumpe mit mannigfaltigen Problemen ist, will ich auf keine Fall in Abrede stellen - deshalb habe ich auch keine - aber ein paar Anmerkungen hätte ich schon...

schrieb:

Erste Pumpe war die Spirit Combo, der Vorgänger von Aviva Insight. Habe Stahlnadeln nehmen müssen, weil die Teflon Entzündungen hervorgerufen hatte.
Dann ging sie "kaputt", Beweis und alte Pumpe nicht erhalten. MUSSTE neue bestellen: Insight!!! Hier gibt es KEINE Stahlnadeln... Probleme Vorprogrammiert!!!


Du hast dich also für die Insight entschieden, nachdem die Stahl-Katheter wg. Qualitätsproblemen vom Markt genommen wurden? Warum? Deine alte Pumpe war aus der Garantie. Du hättest dich auch für jede andere Pumpe entscheiden können... War es hinterher, hättest Du zur Combo zurück gekonnt.

schrieb:

Ich trage aktuell die Pumpe Insigt, vorher das Vorgängermodell, das passenderweise im 5. Jahr defekt ging, und NATÜRLICH nicht reparabel war, hab sie auch nicht zurückerhalten (Eigentumsrechte????), was bedeutete das ich die neue bestellen MUSSTE!!! Gut für Ihren UMSATZ!!!


Hast Du die Pumpe selber bezahlt? Ansonsten gehört sie deiner Krankenkasse und ich habe bisher bei jeder Pumpe unterschrieben, dass ich sie nach Ende der Verwendung an den Hersteller zurückzuschicken habe...
Pumpen außerhalb der Garantie sind eigentlich immer ein wirtschaftlicher Totalschaden und die meisten Patienten wollen auch doch auch eher eine neue, modernere. Ich möchte zumindest meine Medtronic Baujahr 2000 nicht mehr verwenden...

schrieb:

Das einzig gute: Der Wechsel der Ampulle, das ist TOP....
Der Rest ist schlichtweg MIST
Kleinere Ampullen, und natürlich mit jedem Wechsel den Schlauch auch erneuern.... Eine Freude für Novo Nordisk...


Schon das wäre für mich ein absolutes K.O.-Kriterium für die Insight gewesen. Ich lasse mich doch nicht auf ein einziges Insulin festnageln... Reservoir befüllen dauert keine 30 Sekunden...

schrieb:

WIEDER NUR EINZELTESTSTREIFEN NUTZBAR.... Komfort und Erleichterung für den Patienten geht anders!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Warum nicht die Kassettenform des Mobile??????????
Das ließe sich alles in ein Gerät einbauen.... Und kommen Sie mir nicht mit: nicht möglich, nicht erwünscht u.ä. , dann disqualifizieren sie sich erst recht!!!!!!


Ich bevorzuge Einzelteststreifen und die gleichen in allen Geräten, die ich nutze...
Bei den seltener genutzten, sind immer maximal 5-10 Streifen im Röhrchen.
Ein Messgerät das beides ermöglicht, wäre natürlich Klasse :) Und dann noch Ketonstreifen und eine gute integrierte Stechhilfe. Und schön klein sollte es natürlich auch sein. Dann wären alle glücklich ;)
Achja: Es muss natürlich noch mit allen Pumpen aller Hersteller, jedem CGMS und jeder Tagebuchsoftware kommunizieren können. Träum....
Bearbeitet von User am 13.02.2019 20:23:11. Grund: Korrektur

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen