Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Neu HbA1c

am 09.05.2019 09:49:41 Warum eigentlich immer diese Nachfrage nach Diabetes oder nicht?

Allgemein bekannt sind doch die gesunden Gesund-Größen, also nüchtern bis 90 und in den Spitzen nach dem Essen bis 140mg/dl, wie Vorschrift bei Schwangerschafts-Diabetes.
Und allgemein bekannt sind die behandlungsmäßigen diabetischen Gesund-Größen mit Nüchternzielbereich 100-140 ohne Obergrenze für die Spitzen und schärfer 80-120 und 200 als Obergrenze für die Spitzen.
Und allgemein bekannt sind schließlich auch die Diagnose-Größen für den Diabetes, die ja deutlich im Bereich der guten Behandlung liegen

Wenn ich nun meinen BZ häufig über den gesunden Gesund-Größen finde, aber noch nicht sicher über den Diagnose-Größen, warum muss ich dann jeden Klimmzug machen, um zu wissen, ob nun diagnosemäßig noch gesund oder schon diabetisch? Wo ich doch ganz eindeutig an allen Kriterien sehen kann, dass es da nirgendwo um substanzielle Unterschiede geht, sondern ausschließlich um graduelle?

----------------------------------------------
Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen