Ich bin der Meinung, daß der folgende Beitrag gegen die Nutzungsbedingungen verstösst und/oder Rechte von mir oder anderen Personen verletzt.

Folgenden Beitrag melden Libre 2 länger als 2 Wochen Nutzen

am 22.12.2020 19:04:10 Hallo Heiko,

warum ist es mit der Krankenkasse schwierig?
Die Krankenkasse genehmigen i.d.R. die Sensoren für ein Jahr. Sollte ein Sensor vorzeitig ausfallen, abfallen etc. muss man ihn bei Abbott reklamieren, damit man die passenden Sensoren für ein Jahr hat.
Wie kam denn die Situation genau zustande, dann könnte man ggf. passgenauere Tipps geben.

Sollten euch die Sensoren ausgehen, würde ich mit dem Diabetologen Rücksprache halten, vllt können sie euch ausnahmsweise mit einen ihrer Probesensoren helfen. Und ggf. auch nochmal mit der Krankenkasse reden, Abbott nerven, etc. Je nachdem wie die Situation zustande kam.
Notfalls würde ich einen Sensor auch selbst zahlen, entweder direkt bei Abbott oder etwas kostengünstiger sind die auch manchmal in Ebay zu finden. Sollte ihr es euch leisten können.

Ich habe es schonmal geschafft einen Sensor zwecks MRT um 12 Stunden zu verlängern, mehr ging nicht. Habe aber keine Alarme mehr bekommen, weil das ganze nicht so hundertprozentig funktioniert hat. Ich konnte die Werte sehen und brauchte nicht blutig messen, dass war für mich der Vorteil. Dennoch war die Nacht sehr kurz, da ich die ganze Nacht eher niedrig war, aber zwecks MRT nüchtern kommen musste und deshalb das Essen vermeiden wollte. Und ohne Alarme ist es dann dumm.

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

  Abbrechen