Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 03.07.2015
    am 03.07.2015 22:31:08
    Nen Abend!

    und zwar möchte ich gerne von Euch wissen, ob man Kaffee nicht berücksichtigen muss.

    Ich bin Gewohnheitstrinker und liege bei etwa 4-5 Tassen über den Tag verteilt.

    Hat der Kaffee eine Wirkung auf den Blutzucker?

    Sollte man bei einem Basalratentest auf Kaffee verzichten?

    Danke!

    Beste Grüße
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2645
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 04.07.2015 09:33:11
    Hallo Jordijordi,

    Kaffe (natürlich nur ohne Milch und Zucker) dürfte keinen Einfluss auf den BZ haben. Du kannst es ja für dich einfach mal ausprobieren.

    Beste Grüße, Rainer
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 995
    Mitglied seit: 22.09.2014
    am 04.07.2015 10:38:46
    jordijordi schrieb:
    Nen Abend!

    und zwar möchte ich gerne von Euch wissen, ob man Kaffee nicht berücksichtigen muss.

    Ich bin Gewohnheitstrinker und liege bei etwa 4-5 Tassen über den Tag verteilt.

    Hat der Kaffee eine Wirkung auf den Blutzucker?

    Sollte man bei einem Basalratentest auf Kaffee verzichten?

    Danke!

    Beste Grüße



    Ich trinke meinen Kaffee seit jeher mit einem Schuß Kaffeesahne und hab noch nie einen Einfluß auf meinen BZ festgestellt. Zucker nehme ich keinen, ich denke aber, daß selbst ein Stückchen Zucker pro Tassen keinen nennenswerten Einfluß auf den BZ hätte.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2645
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 04.07.2015 11:38:49
    Hallo Jordijordi,

    es ist schon denkbar, dass Kaffesahne und Zucker bei EH den BZ nicht merklich ansteigen lassen, vielleicht ist es bei dir sogar ähnlich.

    Für den Basalratentest würde ich an deiner Stelle aber unbedingt auf Zucker und Sahne vezichten, weil der Test durch den Insulinbedarf von den beiden Sachen verfälscht werden könnte. Durch den Kaffee ohne Zucker und Sahne wird er meines Wissens nicht beeinflusst, den würde ich mir an deiner Stelle auch beim Basalratentest gönnen.

    Beste Grüße, Rainer
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 995
    Mitglied seit: 22.09.2014
    am 04.07.2015 11:54:22
    Rainer schrieb:
    Hallo Jordijordi,

    es ist schon denkbar, dass Kaffesahne und Zucker bei EH den BZ nicht merklich ansteigen lassen, vielleicht ist es bei dir sogar ähnlich.

    Für den Basalratentest würde ich an deiner Stelle aber unbedingt auf Zucker und Sahne vezichten, weil der Test durch den Insulinbedarf von den beiden Sachen verfälscht werden könnte. Durch den Kaffee ohne Zucker und Sahne wird er meines Wissens nicht beeinflusst, den würde ich mir an deiner Stelle auch beim Basalratentest gönnen.

    Beste Grüße, Rainer



    Basalratentest ist eine Sache.
    Aber warum sollte ein Schuß Kaffeemilch und ein Stück Zucker (etwa 1/4 BE) bei einem insulinspritzenden Diabetiker einen merkbaren Einfluß haben? Man muß sich doch nicht unnötig kasteien.

    PS: Ich nehme keinen Zucker, weil ich gezuckerten Kaffee furchtbar finde, das hat aber nichts mit meinem Diabetes zu tun.
  • Tino

    Rang: Gast
    am 04.07.2015 14:05:57
    Es gibt Studien, nach welchen Koffein den Blutzuckerstoffwechsel beeinflussen kann:
    http://www.diabetes-deutschland.de/archiv/archiv_2941.htm
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 01.07.2015
    am 06.07.2015 10:02:19
    Hey!
    Alle Studien in Bezug auf Diabetes (Typ 1), sind mit äusserster Vorsicht zu geniessen, meine Erfahrung.

    Genauso Erfahrung mit Kaffee. Ich trinke sehr viel Kaffee mit Milch, normalerweise fettarm (3,5%) und dies (eben durch Erfahrung) hat bei mir sehr grossen Einfluss (im Vergleich zu den KEs die zugeführt werden).

    Also ich spritze auch für Kaffee.

    Gruß
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 995
    Mitglied seit: 22.09.2014
    am 06.07.2015 17:00:32
    Joe schrieb:
    Hey!
    Alle Studien in Bezug auf Diabetes (Typ 1), sind mit äusserster Vorsicht zu geniessen, meine Erfahrung.

    Genauso Erfahrung mit Kaffee. Ich trinke sehr viel Kaffee mit Milch, normalerweise fettarm (3,5%) und dies (eben durch Erfahrung) hat bei mir sehr grossen Einfluss (im Vergleich zu den KEs die zugeführt werden).

    Also ich spritze auch für Kaffee.

    Gruß



    Du spritzt für Kaffee? Wieviel spritzt du denn da pro Tasse? Rein interessehalber.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 14.07.2015
    am 14.07.2015 18:31:38
    Also ich trinke auch jeden Tag bis zu 4 Tassen Kaffee schwarz, bei mir kann ich keine Veränderung festellen.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 29
    Mitglied seit: 10.05.2015
    am 30.07.2015 21:44:07
    Für Caffelatte spritze ich, für Kaffee mit einem kleinen Schlückchen Milch nicht. Bei mir wirkt sich Koffein nicht auf den BZ aus.