Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Schwindel,Durst etc. Umstellung auf Insulin

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 7
    Mitglied seit: 11.02.2017
    am 05.03.2018 19:11:21 | IP (Hash): 1657882818
    Hallo, bin Typ1 und habe jetzt über ein Jahr geschafft ohne Insulin auszukommen.
    Leider wollte meine Bauchspeicheldrüse über Nacht nicht mehr so wie ich das wollte, und jetzt muss ich Insulin spritzen.
    Humalog zum essen Faktor 0,5.
    Leider hab ich einige Nebenwirkung seit dem ich das insulin spritze, wo ich gern wissen wollte ob das in der ersten zeit normal ist.
    Klar bin ich wahrscheinlich noch nicht optimal eingestellt, aber die werte scheinen wohl in Ordnung zu sein. Auch wenn die Werte manchmal nach 2-3 Stunden noch über 200 waren.
    Im Moment zum Beispiel fühle ich mich wie betrunken und habe dauern durst obwohl mein Blutzucker nach 2 Stunden bei 120 ist.
    Manchmal ist mir schwindelig oder ich hab Heißhunger obwohl. Die Werte bei 90 sind.

    Kann das sein das der Körper sich erst auf das Insulin einstellen muss, oder ist es was anderes?

    Vielen Dank
    Ka

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2483
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 05.03.2018 19:58:15 | IP (Hash): 1156031881
    Schwindel und Heißhunger hören sich nach einer "falschen Hypo" an. Das könnte davon kommen, dass dein Körper sich so sehr an die zu hohe BZ-Werte gewöhnt hat, dass sich jetzt die normalen besseren Werte für dich wie eine Hypo anfühlen.

    Das sollte relativ zügig vergehen, wenn dein Körper sich wieder an die normalen Werte gewöhnt hat.
    Bearbeitet von User am 05.03.2018 19:59:12. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1824
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 06.03.2018 09:06:20 | IP (Hash): 2108455638
    Badflex schrieb:

    Kann das sein das der Körper sich erst auf das Insulin einstellen muss, oder ist es was anderes?




    An Insulin muss man sich nicht gewöhnen. Das ist ein lebensnotwendiges Hormon und hat keine Nebenwirkungen – es sei denn, man ballert sich in eine Hypo.

    Wobei es absolut OK ist, Werte ab 90 runter zu merken. Besser geht es nicht, gerade in Bezug auf Autofahren und Arbeit.


    Gratulation zu 1 Jahr Honeymoon, mit ein bisschen Glück und Insulinunterstützung hast Du noch eine lange Zeit Restleistung der Betazellen und somit eine etwas leichtere Insulinführung.