Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Svenska stellt sich vor

  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 31.05.2018 15:45:15 | IP (Hash): 1296131943
    Hallo alle zusammen ,
    Seit Gründonnerstag dieses Jahres weiss ich , dass ich Diabetikerin Typ 2 bin . Nach 2 schweren Grippen , einem Natriummangel, bei dem die Nierenwerte ( Kreatinin 3,3) durch die Decke gingen , wurde bei der Kontrolle neiner Blutwerte ein NZ von 700 festgestellt , der Langzeitwert lag bei 17,2.
    seit 10 Jahren muss ich Cortison nehmen , weil ich Ein Hypereosinophiles Syndrom habe .
    Srit 2,5 jahren schwankten meine Langzeitwerte , zwischen 6,0 und 7,0 .
    Ich sollte sofort ins Krankenhaus , aber durch unsere persönliche Situation , mein Mann ist schwer krebskrank und in Therapie , wollte ich nicht . Bevor jetzt die Fragen losgehen , ob mir nicht klar gewesen sei , was das bedeutet , war es mir ... neine ärtze verstanden mich und begleiteten mich engmaschig jeden Tag durch die Anfangstherapie .
    Motgens mittags und abends spritze ich 6 Einheiten Humaninsulin , abends 20 E Lantus
    Ich habe sofort meine Ernährung umgestellt , keine Zwischenmahlzeiten sondern 3 mal täglich essen .
    Natürlich bin ich bei einem Diabetologen , der ein Glücksfall ist mit einer tollen Disbetesberaterin . Ich fühle mich dort sehr gutaufgehoben . Als die Werte sanken , verschlechterten sich meine Augen sehr . Mittlerweile sind sie wiedrr fast auf meiner alten Brille stärke . Und Gott sei Dank keine Schäden
    Mittlerweile sind meine Werte nüchtern zwischen 85 - 110 - Stress macht sich sehr bemerkbar . Nach den Mahlzeiten 90 - 130.
    mit Unterzuckerung machte ich auch schon Bekanntschaft 🙄
    Ein grosses Problem ist für mich das „ Pieksen“ ich brauche meine Finger - ich bin Physiotherapeutin , und trotz u terschiedlichen stechhilfeneinstellungen wird das arbeiten langsam schwierig .
    Das rezept bei Abbott ist schon eingereicht , aber ob das meine Kasse Akzeptiert, ist fraglich .
    S er dann muss ich es selbst kaufen .
    Meine Diätassistentin meinte , ich muss evtl bald nicht mehr täglich messen , ausser den NZ , aber da ich Neuling bin , und die Angst mir noch sehr in drn Knochen sitzt , wie es mir damals ging ( ich dachte wirklich , das wAr es , wenn ich denn denken konnte ) , messe ich eben doch noch 3 mal täglich

    Ach ja - übergewichtig bin ich auch - sber die Ernährungsumstellung , obwohl ich heute weitaus mehr esse sls davor , hilft und das Gewicht sinkt deutlichst . Low Carb - abends , da meine tage lsng sind - gerne ein Shake , da mich das Essen in der Praxis abends stresst . Irgendwas kommt immer dazwischen , auch in der Pause , aber das liegt sn mir . Meine Mitsrbeiter schimpfen dann mit mir und versuchen , mir den Rücken freizuhalten . Ein tolles Team
    Zuhause teile ich nun das Schlafzimmer mit einen Hometrainer , der täglich benutzt wird - 15-20 minutrn , mehr ist im Alltag einfach nicht drin .
    Das war es erst mal , allen noch einen schönen Tag
    Grüsse aus dem Süden , Svenska
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 31.05.2018 15:54:09 | IP (Hash): 1296131943
    Ach ja Metformin 1000 - 0- 1000 nehme ich auch
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 31.05.2018 16:33:15 | IP (Hash): 165550153
    Eine Herausforderung bleibt selten lange alleine ;(

    Den Gründonnerstag halte ich schon ein bisschen für einen Witz. Wo Du im Gesundheitsbereich schaffst und die wichtigsten Größen mit Sicherheit kennst, war mit HBA1c 6-7 der NichtTyp1 Diabetes schon seit Jahren klar. Ok, kann man vielleicht streiten, ob 2 oder Medi-induziert Typ irgendwas, aber ab 6,5 ist Diabetes. Wenn die Ärzte Dich so schön eng begleiten, hatte das bloß noch keine/r so offen ausgesprochen.

    Super finde ich, wie weit Du Deinen alltäglichen BZ-Verlauf schon wieder in erträgliche Bereiche gesenkt hast. Was mir fehlt, ist die Schulung, mit der Du lernst, das Insulin zum Essen, den Bolus, dem jeweiligen Essen anzupassen, also messen+spritzen+essen. Zusammen mit dem Basal - bei Dir Lantus - heißt die Therapie-Form offiziell ICT, und mit ICT übernehmen inzwischen fast alle kranken Kassen das Libre. Und NEIN, ich würde an Deiner Stelle auf die Möglichkeit, meinen BZ-Verlauf alltäglich mit seinen Höhen und Tiefen sehen und aktiv beeinflussen zu können, nicht mehr verzichten. Daumendrück

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 31.05.2018 16:49:17 | IP (Hash): 186654597
    Hallo Jürgen , ,
    Vielleicht sollte ich dazusagen , dass ich mich in dem letzten beiden Jahren um mich nicht sehr kümmerte . Übrigens habe ich zwischen Griipe 1 und Grippe 2 den Doc gewechselt . Und ich bin sehr dankbar , dass uns dieses Osterfest nochmals geschenkt wurde
    Durch die Erkrankung meines Mannes stand und steht er im Vordergrund .
    Die Schulung kommt - nur alles auf einmal geht eben nicht . Eine Reha kommt aufgrund meiner persönlichen Situation momentan nicht in Frage .
    ich bin für alle Anregungen und Infos dankbar .
    U d hoffe , dass meine Kasse zügig arbeitet - Kasse und zügig - 🙄
    Danke fürs Daumendrücken 😃
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2927
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 31.05.2018 21:08:01 | IP (Hash): 1559310967
    Hallo Svenska,

    das FreeStyle Libre ist eine freiwillige Kassenleistung. Manche Kassen bewilligen es, wenn der Arzt es für notwendig befindet, andere nicht. Eventuell musst du dir dafür eine geeignete Kasse aussuchen.

    Mit dem Pieksen nur mal so eine theoretische Idee, ich habe keine Ahnung, ob das praktisch auch funktioniert. Eine gute alternative Pieksstelle ist das Ohrläppchen. Dort kommt gut Blut raus und es schmerzt wenig. Die Herausforderung dürfte sein, sich selber das Blut vom Ohrläppchen abzunehmen. Wenn es für dich so große Bedeutung hat, dann kannst du mal versuchen, es hinzubekommen - vielleicht schaffst du es ja.

    Glückwunsch zu den bisherigen Erfolgen und weiter so, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 01.06.2018 23:00:03 | IP (Hash): 1296131943
    Hallo Rainer ,
    Danke für die Anregung , die Pieksstelle im ohr zu probieren . Ich werde es morgen früh ausprobieren , Samstag ist gut - mehr Zeit . In meiner Verzweiflung war ich schon nahe dran , es mal am Fuss zu probieren , weiS aber , dass es ein absolutes No Go ist . Aber die Sensibilität meiner Finger entscheiden eben über Den Erfokg in der Behandlung - und meine Finger sind eben auch sehr empfindlich
    Ich werde hier mal stöbern und mir Informationen über Kassen einholen .
    Aber ich bin auch bereit , wenn es gar nicht anders geht , momentsn die Kosten selbst zu tragen .
    Danke 😃und eine Gute Nacht in alle Himmelsrichtungen


  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 01.06.2018 23:41:13 | IP (Hash): 1903420035
    Hallo Swenska,
    es gibt auch alternative Stellen zum Pieksen z.B. den Handballen.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 02.06.2018 15:39:04 | IP (Hash): 317007357
    Danke - am ohr scheiterte ich - neine motorischen Fähigkeiten 🙄. Das mit dem Handballen ist eine Idee und das werde ich auch gerne versuchwn .
    Heute spinnen meine Werte - alles noch nicht tragisch aber eine schlaflose nacht lies den NZ ajf 130 hochschnellen .
    Beim Eunbaufen rauschte ich dann in den znterzucker , schwindel , weiche Knie - mein messgerät hatte ich nicht dabei . Wohl aber den Traubenzucker .
    Meine Essensgewohnheiten wsren wie inmer : müsli mit Beeren am morgen ,( haferflocken , joghurt )
    Es muss wohl die Psyche sein - nur meine Situation wird sich so schnell nicht ändern .
    Nun ja , ein Grund mehr für das Libre - bin frih , wenn es da ist . Und nun probiere ich drn Ha handballen aus
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 509
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 02.06.2018 16:07:50 | IP (Hash): 1104716768
    Hallo Svenska,

    mach dich mal nicht zusehr verrückt...ob das eine Unterzuckerung war, weißt du doch gar nicht, wenn du sie nicht gemessen hast. Was denkst du, wie viele Menschen bei diesem Wetter unter Schwindel und weichen Knien leiden...hatte ich diese Tage auch mehrfach und wäre niemals auf die Idee gekommen, es könnte Unterzucker sein.

    Zuckermessung am Handballen kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wo genau stichst du dich denn am Finger? Bitte niemals mitten in die Fingerbeere...schiebe die Fingerbeere kräftig zur Seite und stich dann in die seitliche Stelle, die dabei entsteht...ich hoffe, das ist so für dich verständlich. Und bitte deinen Arzt, dir microfeine Lanzetten zu verschreiben...damit geht die Stecherei wesentlich sanfter, mit weniger Schmerz und die Einstichstelle ist ruckzuck wieder verheilt. Oft kann ich sie sogar direkt nach dem Messen nicht mehr erkennen.

    Alles Gute dir und deinem Mann...
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 02.06.2018 17:48:17 | IP (Hash): 1069575127
    Danke für deine Antwort , es stimmt schon , dass ich mich momentan schnell verunsichern lade . Es sind viele Infos , die auf einen Neudiaberukerin einstürmen . Vieles ist sehr logisch , wenn man sich mit den Grundlagen beschäftigt ,
    Ich piepse nie in die Bewre direkt , sondern genauso , wie du es sehr gut beschrieben hast .
    Als ich zu Hause war , habe ich gemessen und der BZ lag bei 55 . Nun geht es mir wieder gut .

    Übrigens , danke dass ihr Erfahrenen Euch so um uns „ Neulinge „ kümmert 👍🌺

    Ein schönes Wochenende noch , Svenska - hoffentlich in 3 Wochen in Sverige