Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

App zur Doku von Freestyle UND blutigen Werten

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 19.07.2018
    am 19.07.2018 15:22:06 | IP (Hash): 791263189
    Hallo Zusammen,


    bin neu im Geschäft... Habe vor 4 Wochen im Alter von 41 Jahren die Diagnose TypI bekommen.
    Jetzt bin ich auf der Suche nach einer App in der ich alle - ALLE - Diabeteswichtigen Daten zusammen dokumentieren kann.

    Ich benutze den FreeStyle Libre, messe aber auch zwischendurch blutig mit Accu-Check oder Contour und würde gerne um mich besser kennen zu lernen auch mal aufschreiben können was ich gegessen bzw. gemacht habe...

    Aktuell benutze ich MySugr in der 1-Monats Provision, da kann man aber nicht wirklich die Freestyle-Werte importieren...

    Kennt Ihr eine App in der man sowohl die Daten des Freestyle als auch extern gemessene Werte incl. Notizen verheiraten kann?

    Vielen Dank für Eure Hilfe, Theo
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 126
    Mitglied seit: 27.06.2015
    am 19.07.2018 16:45:42 | IP (Hash): 113387077
    http://siDiary.de/

    SiDiary - DiabetesNachweisSoftware

    eine der besten Nachweisprogramme, für PC als auch Smartphone - gegenseitiges syncronisieren, auslesen verschiedenster dazu geeigneter Messgeräte; alle Eionträge manuell speicherbar;
    verwende ich seit 1998, habe seitdem auch Zugriff auf alle meine Meßergebnisse, meine Insulingaben, Mahlzeiten, alle Blutwerte / Laborwerte der regelmäßigen Blutentnahmen; Nachweis Medikamentenverordnungen u.a. mehr - mein Fazit nach vielen Tests: Sidiary ist die beste Software
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 19.07.2018 16:56:52 | IP (Hash): 895811793
    Abbott nutzt derzeit seine Marktmacht um die Rechte an den Daten an kein anderes Unternehmen (wie zum Beispiel für Apps wie MySugr oder SiDiary) gelangen zu lassen. Dadurch bist Du auf Abbot Software angewiesen. Zum Scannen der Daten aus dem Sensor gibt es eine eigene App, diese erlaubt auch Eintragungen ohne Scan. Die Darstellung, beim Export, ist aber suboptimal, da die händischen Eintragungen nicht von Scans zu unterscheiden sind.

    Persönlich, als Verfechter der freien Software und dem recht an den eigenen Daten, finde ich das Verhalten von Abbott abartig und lässt mich Abstand von FreeStyle nehmen. Aber, so etwas ist eine eigene Wertung und Überzeugung. Wenn Du ansonsten mit dem System klar kommst, dann nutz es ruhig weiter
    Bearbeitet von User am 19.07.2018 18:09:16. Grund: -
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 19.07.2018 18:13:25 | IP (Hash): 324457458
    Ups...bin doch auf eine Lösung gestoßen: Nachzulesen im insulinclub.de

    https://www.insulinclub.de/index.php?page=Thread&threadID=29822&pageNo=1
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 19.07.2018
    am 19.07.2018 18:16:51 | IP (Hash): 791263189
    Danke für eure Antworten!
    SiDiary sieht ja echt ganz gut aus, wenn Mann die FreeStyle-Daten aber nicht importiert bekommt ist es für mich am Ziel vorbei.

    Ich werde den nächsten Senso mal mit dem iPhone aktivieren und versuchen wie es mit der App geht. Gut zu wissen, dass man da auch händisch Werte eintragen kann.

    Viele Grüse Theo
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 19.07.2018
    am 19.07.2018 18:47:19 | IP (Hash): 1419837555
    Hallo Theo,

    mit DIABASS lassen sich die Daten aus dem FreeStyle Libre - wie auch aus allen anderen gängigen Geräten - einlesen und umfassend auswerten.
    Es wird keine zusätzliche andere Software benötigt, zur Datenübertragung reicht das gelbe Kabel.
    Auch die Abbott-Software muss nicht auf de PC installiert sein.

    Weitere Infos und DEMO gibt es unter http://www.diabass.de

    Was heutzutage leider überhaupt nicht selbstverständlich ist:
    Mit DIABASS werden keinerlei Daten an Dritte übertragen, auch das Nutzerverhalten wird nicht analysiert. Anwender von DIABASS müssen daher auch nicht befürchten, daß ihre Gesundheitsdaten verkauft oder in sonstiger Weise zu ihrem Nachteil verwendet werden.

    Viele Grüsse
    Oliver




    Bearbeitet von User am 19.07.2018 18:49:17. Grund: Schreibfehler
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 19.07.2018 19:09:44 | IP (Hash): 324457458
    Ich finde die Software von Abbott, für mich, ungeeignet um meine Therapie zu dokumentieren. I.E. Eintragungen sind nur in ganzen I.E möglich, man denke an den Pendiq - Insulin - Pen der das Insulin in 0,1 Schritten abgibt, an diverse Pens mit 0,5 Schritten oder an Insulinpumpen - Träger, wie mich, die in 0,025 I.E Schritten denken.

    Das bei Diabas die Daten auf den eigenen Rechner bleiben finde ich sehr sympatisch. Es passt nur nicht ganz zu meinem aktiven Leben, da ich sehr viel ausser Haus bin und deswegen eine App präferiere.

    denoch habe ich eine Frage zu Diabas:

    Kann ich die Daten meiner Pumpe, Minimed 640g, mit den Messwerten der FreeStyle App und dem Dexcom G5 importieren?
    Bearbeitet von User am 19.07.2018 19:10:57. Grund: -
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 19.07.2018
    am 19.07.2018 19:59:16 | IP (Hash): 1419837555
    Hallo Cracktros,

    DIABASS erlaubt eine Datenübernahme aus zahlreichen Apps; anders als bei anderen Lösungen soll man als Anwender nicht zur Nutzung einer bestimmten App (meist verbunden mit der Datenpreisgabe an den Anbieter) gezwungen werden.
    Du kannst Dir also die Daten aus einer der unterstützten App (zB mySugr, Sinovo, DiaM+,.) von dort selbst per email schicken und dann einfach in DIABASS importieren.

    Die FreeStyle App hat meines Wissens keine Exportfunktion. Da die Daten aber in der LibreView-Cloud sind, kann man diese von dort herunterladen (als CSV). Diese Exportdatei läst sich in DIABASS natürlich übernehmen.

    Bei Dexcom G5: hier gibt es meines Wissens keine Möglichkeit, die Daten aus der App bzw. dem Gerät einzulesen, ohne dass alle Daten zwangsweise auch an Dexcom übermittelt werden. Man muss als Patient hierzu einer sehr umfänglichen Datenverarbeitung zustimmen, obwohl das System ja vollständig von der Krankenkasse bezahlt wird.
    Auch hier gibt es aber die Möglichkeit, die dann in der herstellereigenen Cloudlösung Clarity vorhandenen Daten als XML bzw. CSV zu exportieren und diese dann anschliessend in DIABASS zu importieren.

    Das Dexcom G4 kann allerdings direkt per Kabel in DIABASS eingelesen werden.

    Bei Minimed640g: auch hier ist meines Wissens eine Datenübertragung nur mit der herstellereigenen Software bzw. Cloud-Lösung (CareLink) möglich.
    Auch dort lassen sich die Daten aber als CSV-Datei exportieren und in DIABASS übernehmen.





    Bearbeitet von User am 19.07.2018 20:05:37. Grund: -
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 19.07.2018 20:59:59 | IP (Hash): 324457458
    Zum hinterkund meiner Frage:

    Die Rohdaten, aller drei Geräte, übereinander würden mir viele doppelte Eintragungen ersparen.

    In der 640g nutze ich off den Bolusexpert so, dass die BE dokumentiert sind. Ebenso dokumentiert wird der Bolus und die Basalrate. Das CGM und das FGM enthalten die "BZ" Werte. Es müsste also alles zusammengeführt werden und mir wehre schon geholfen. bei mySugr trage ich anderes ein.


    Bearbeitet von User am 19.07.2018 21:08:58. Grund: -
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 19.07.2018
    am 19.07.2018 21:13:28 | IP (Hash): 1419837555
    Ja, eine solche zusammenfassende Darstellung von BZ, CGM/FGM, BE und Insulinpumpendaten ist mit DIABASS möglich. Dazu können die Daten aus mySugr übernommen werden
    Bearbeitet von User am 19.07.2018 21:47:45. Grund: -