Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Kinder trotz Schlimmer HbA1c Wert lage ?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 05.09.2018
    am 05.09.2018 19:01:50 | IP (Hash): 881000405
    Hallo,
    ich habe zwar jetzt noch keinen richtigen Kinderwunsch da ich ja auch erst 18 bin, aber wegen meinen derzeitigen Zustand mit meinen Diabetes mach ich mir schon sehr Sorgen.
    Zu meiner Vorgeschichte:
    Ich hab seit fast 11 Jahren Diabetes und mein Problem ist das ich total schwer einstellbar. Ich habe von Pen bis Pumpe alles durch auch Sensoren und allerlei anderer Hilfsmittel, aber es Hilft nichts die Ärzte verzweifeln und ich mittlerweile auch. Mein derzeitiger HbA1c-wert ist leider 10,3 und das seit Anfang an und wenn ich jemals unter 10 war, bin ich im Krankenhaus gelandet auf Grund einer Hypoglykämie.


    Meine Frage ist nun ist es möglich trotzdem ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen trotz der schlimmen Lage? Oder kann mir jemand einen Tipp geben was ich machen kann damit sich meine Lage endlich verbessert?


  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3971
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 06.09.2018 18:11:02 | IP (Hash): 355156589
    Ich würde mir die Frage an Deiner Stelle anders rum stellen.

    Denn Entwicklungs-Risiken bei Ungeborenen und Verlaufs-Risiken bei Geburten gibt es zwar vergleichsweise wenige, aber auch bei völlig gesunden Müttern. Klar nehmen die Risiken mit dem Blutzucker zu, und deswegen reißen sich Schwangere mit Diabetes Arme und Beine aus für ihren möglichst völlig gesunden BZ in diesen paar Monaten. Und vielen gelingt der auch.

    Und trotzdem muss ab und zu auch von denen mal eine eine salopp geschrieben Niete aus dem allgemeinen Risiko-Topf ziehen, hätte also auch als völlig gesunde Mutter eine belastete Geburt gehabt oder ein belastetes Kind bekommen.
    Aber könntest Du dir auch nur eine von denen vorstellen, die sich nicht beständig mit der Grübelei darum foltert, was sie wann wo falsch gemacht hat und wie richtig gemacht haben könnte?


    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.