Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

FreeStyle Libree 2 Bluetooth -gefährliche Strahlung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 02.02.2019
    am 04.02.2019 16:14:04 | IP (Hash): 1947310442
    Ich habe fast 2 Jahr den FreeStyle Libree 1 benutzt und war sehr zufrieden. Jetzt habe ich die neue Generation FreeStyle Libree 2 ohne Vorankündigung erhalten. Mir fiel sofort auf das der Akku nur noch 2 Tage hält, auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt das das neue Gerät nun über Bluetooth arbeitet und deshalb der Akku nur noch 2-3 Tage hält statt wie bisher mind 4 Wochen.
    Wir sind also gezwungen uns der nachgewiesene schädliche Strahlung von Bluetooth ständig aus zu setzen. Das wir alle am Arbeitsplatz mit Strahlung durch PC, WLAN, Handy konfrontiert werden ist klar. Aber nun habe ich insbesondere nachts keine Möglichkeit mehr mich dieser Strahlung zu entziehen.
    Ich habe mich gerade mit einem IT-Spezialisten unterhalten und es ist bekannt das Bluetooth zu den gefährlichsten Strahlungen zählt.
    Auf Nachfrage bei Abbott ob ich wieder die erste Generation haben könnte sage man mir nur wenn ich die Sensoren selbst bezahle.
    Das neue Gerät bringt für den Verbraucher keinerlei Vorteile......aber es wahrscheinlich in der Herstellung billiger. Man wird auch nicht über diesen Umstand hingewiesen erst nach Nachfrage.
    Ich denke den Krankenkassen ist auch nicht klar das dieses neuen Geräte gesundheitsschädlich für den
    Anwender sind. Ich denke nur durch Druck der Anwender kann hier etwas geändert werden.
    Welche Alternativen außer Messungen über das Blut gibt es noch?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2927
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 04.02.2019 16:47:27 | IP (Hash): 1955652707
    Conrad schrieb:
    Auf Nachfrage bei Abbott ob ich wieder die erste Generation haben könnte sage man mir nur wenn ich die Sensoren selbst bezahle.
    Das neue Gerät bringt für den Verbraucher keinerlei Vorteile......aber es wahrscheinlich in der Herstellung billiger.

    Das Libre 2 dürfte in der Herstellung kaum billiger sein. Auf jeden Fall hat es die wichtige zusätzliche Funktion der Alarmierung bei Unter- und Überzucker, was natürlich für den Nutzer einen erheblicher Vorteil bringt.

    Das Aufregen nützt dir nicht viel, es schadet nur deinen Nerven. Wenn du unbedingt die Libre1-Sensoren weiter benutzen willst, dann würde ich an deiner Stelle die Libre2-Sensoren über e.ay verklickern und mir dort die 1er besorgen. Wahrscheinlich sinken die jetzt so weit im Preis, dass du ganz bestimmt kein Minus machst.

    Natürlich gibt es mit den CGM-Geräten auch andere Lösungen ohne Pieksen. Die liegen aber preislich sehr weit über dem Libre. Wenn du so ein Gerät von der Krankenkasse spendiert bekommen willst, dann wirst du wohl erst mal eine Weile stark darum kämpfen müssen.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 02.02.2019
    am 04.02.2019 16:56:22 | IP (Hash): 1947310442
    Danke Rainer für Deine Antwort. Aber Vorteile bringt die 2er Generation nicht. OK Es macht piep bei Über- oder Unterzucker aber ich kann ja lesen. Tatsache ist das folgende Nachteile entstehen:
    Aufladen alle 2 Tage
    Nicht mehr mit der Handy App kombinierbar
    Gefährliche Bluetooth Strahlung

    Ich wickele nun das Lesegerät in Alufolie ein das schirmt etwas ab.
    Laut Abbott gibt es aber die 1er sehr bald nicht mehr, es wären nur noch REstbestände da.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 136
    Mitglied seit: 27.06.2015
    am 04.02.2019 18:06:19 | IP (Hash): 1957903351
    Hallo Conrad,

    kann Dir nicht ganz folgen; mein Lesegerät hält den Akku bei 6 -8 Messungen pro Tag ca. 1 Woche. Die Funktionalität für Smartphones will Abbott nach Nachfrage bis zum Ende II. Quartal 2019 schaffen. Ist es wirklich denkbar, dass die Sensoren Strahlenschäden verursachen werden und dennoch bei uns zugelassen sind ?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 04.02.2019 18:26:16 | IP (Hash): 772244296
    Bis jetzt sehe ich die Gefährlichkeit vom schwächsten Bluetooth nur behauptet und nirgendwo belegt. Was die Strahlung generell anbetrifft müsste wohl eher das Handy in Alu ;)

    Hatte übrigens am 02.02. schon mal nach nem Beleg für die große Gefahr nachgefragt - bislang auch vergeblich :(

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
    Bearbeitet von User am 04.02.2019 18:33:53. Grund: Ergänzung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 05.02.2019 09:34:24 | IP (Hash): 793805144
    Wo bleibt ein plausibler Beleg für die besondere Gefahr von Bluetooth, also mehr als "Strahlen sind gefährlich, weiß doch jeder" ???

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 02.02.2019
    am 05.02.2019 15:33:32 | IP (Hash): 1947310442
    Hallo, mein Lesegerät der 2. Generation hält bei ebefalls 6-8 Messungen am Tag maximal 3 Tage. Bei Nachfrage Abbott ist das normal. Die 1. Generation hielt wesentlich länger.
    Beim Smartphone geht im Moment gar nichts und wenn die App für die neuen Sensoren geschaffen ist dann nur wieder für Android nicht für iPhone.
    Schäden durch Strahlung egal ob durch WLAN, Bluetooth ect. sollte man grundsätzlich nicht unterschätzen. Klar können wir in der heutigen Zeit uns davor nicht ganz abschirmen aber soweit es geht sollte Strahlung vermieden werden. Es ist auch erwiesen Strahlung Krebs auslösen kann, unfruchtbar macht und eine Ursache für Nervenleiden ist. Frage mal einen Heilpraktiker, selbst unter einer Photovoltaikanlage sollte man nicht direkt schlafen. Nur ein Beispiel ich bin neben einem Transformatorenhaus aufgewachsen, meine Eltern hatten Krebs und alle Nachbarn auch. Ebenso ist nachgewiesen das Männer durch ständiges Tragen des Handys in der Hosentasche unfruchtbar werden. Es ist schon erschreckend wie viele junge Paare nicht mehr oder nur schwer fruchtbar sind. Die GEfahr von Strahlung wird leider sehr unterschätzt und im Herstellungsland von FreeStyle Libree denkt man über so etwas gar nicht nach. Was die Zulassung betrifft so wird das GErät nur auf Funktionalität geprüft und die erfüllt es.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 136
    Mitglied seit: 27.06.2015
    am 05.02.2019 16:49:22 | IP (Hash): 233955178
    Hallo Conrad,

    ich kenne auch mindestens 20 Personen die an Krbs erkrankten, ein großer Teil davon ist mittlerweile gestorben - wares der Krebs ?????
    Nichts unteschätzen, aber auch nichts übertreiben - wenn dann wissenschaftlich belegen.

    Übrigens ist der Verbraucherschutz im Herstellerland vom FSL um ein viel-, vielfaches des Unseren höher.
    Das Verbraucherschutzministerium schlägt dort gnadenlos zu, nicht so pflaumenweich und Industriehörig wie bei uns - siehe Skandal Diesel, siehe Glyphosat u.a.
    Dieselfahrzeuge mit EURO Norm 6 d tdemp Scheuers Lieblinge, dürfen mit den bei uns zugelassenen Werten höchstens in der Wüste fahren.

    Bei Allem Bösen, Schlechten -sachlich bleiben
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 05.02.2019 20:17:51 | IP (Hash): 793805144
    Conrad schrieb:
    Schäden durch Strahlung egal ob durch WLAN, Bluetooth ect. sollte man grundsätzlich nicht unterschätzen. Klar können wir in der heutigen Zeit uns davor nicht ganz abschirmen aber soweit es geht sollte Strahlung vermieden werden. Es ist auch erwiesen Strahlung Krebs auslösen kann, unfruchtbar macht und eine Ursache für Nervenleiden ist. Frage mal einen Heilpraktiker, selbst unter einer Photovoltaikanlage sollte man nicht direkt schlafen. Nur ein Beispiel ich bin neben einem Transformatorenhaus aufgewachsen, meine Eltern hatten Krebs und alle Nachbarn auch. Ebenso ist nachgewiesen das Männer durch ständiges Tragen des Handys in der Hosentasche unfruchtbar werden.


    Manno, da geht aber auch ALLES in den selben einen Topf, die Trafostation nebenan genauso wie die Sonnenkollektoren auf dem Dach und genauso wie das Handy in der Hosentasche und das Libre2 Lesegerät.
    Und genauso ein statistisches Zusammenfallen mit wissenschaftlich begründeter ursächlicher Folge.

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 5
    Mitglied seit: 02.02.2019
    am 06.02.2019 13:12:25 | IP (Hash): 1947310442
    Hallo Jürgen, wenn ich ein gewisses Alter schon erreicht hätte wäre es mir wahrscheinlich auch egal. Aber ein junger Mensch denkt da noch etwas anders. Bedenke auch das dieses Gerät auch von sehr jungen Diabetikern betragen wird bzw auch von Kindern. Die wollen einfach noch ein bisschen länger ohne Probleme leben. Ich für meinen Teil will die Stahlenbelastung einfach in meinem Umfeld so gering wie möglich halten.
    Übrigens was die wissenschaftlichen Belege angeht die gibt es auch nicht für die umstrittene Homöopathe, TCM, Schüsslersalze uvm und trotzdem hilft es sehr vielen Menschen. Durch viele eigene Erfahrungen baue ich nicht nur alleine auf die Schulmedizin und der Glaube an die Pharmaindustrie ist nicht ungetrübt. Hier geht es um sehr viel Geld oder warum sind denn auch im Ausland die Preise für Hilfmittel und Medikamente von gleichen Hersteller wesentlich günstiger als in Deutschland.