Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Welche Weine kann ich als Diabetikerin trinken?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 13.02.2019
    am 12.03.2019 16:01:58 | IP (Hash): 416193114
    Hallo Community!
    Bei mir wurde vor einigen Wochen Diabetes Typ 2 diagnostiziert, da ich jedoch eine leidenschaftliche Weintrinkerin bin wollte ich mich hier im Forum erkundigen worauf ich achten sollte beim Weingenuss.
    Ich trinke vor allem Weissweine wie diese hier xxx jetzt bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher ob ich diese Weine auch weiterhin trinken können werde und wäre euch daher sehr dankbar wenn ihr mir einen Rat geben könntet.
    Bearbeitet von Moderator am 13.03.2019 08:17:53. Grund: Werbung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1437
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 12.03.2019 18:05:15 | IP (Hash): 1853499897
    Trockene Weißweine sind o.k.,
    halbtrocken/lieblich/süß eher nicht.
    xxx
    Bearbeitet von Moderator am 13.03.2019 08:18:12. Grund: Werbung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 54
    Mitglied seit: 01.10.2018
    am 13.03.2019 06:53:07 | IP (Hash): 916788107
    MartinaUllrich schrieb:
    jetzt bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher ob ich diese Weine auch weiterhin trinken können werde


    STOPP!!! NEIN !!! AUF KEINEN FALL!!!
    Bitte sofort den Wein aus deiner Ernährung streichen. Du siehst doch, was der Alkohol mit deinem Gedächtnis macht. Noch vor einem Monat wusstest du genau Bescheid. Ich zitiere mal kurz:

    "am 13.02.2019 11:28:54 | IP (Hash): 306472558
    Hallo Richard!
    Ich schliesse mich da ganz meinm Vorposter dem Rainer an. Wenn du deinen Lieblingsrotwein in Maßen geniesst sollte das sogar deiner Gesundheit zu gute kommen.
    Und wie Rainer noch angemerkt hat kann es sogar vorkommen dass dein BZ durch den Alkohol zusäztlich noch gesenkt wird.
    Daher hab also keine Bedenken wenn du weiterhin deinen Lieblingswein trinkst. Und falls du deine Sammlung von Lieblingsweinen erweitern willst sieh dich doch mal hier xxx um.

    Sehr zum Wohl, Martina
    Bearbeitet von Moderator am 13.02.2019 11:34:24. Grund: Werbung "

    Da sieht man mal, was Alkohol aus Menschen machen kann.
    Aber wenigstens die Werbung hast du nicht vergessen.
    Bearbeitet von User am 13.03.2019 06:53:36. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 13.02.2019
    am 13.03.2019 14:52:22 | IP (Hash): 2025290935
    Hallo!
    Danke für deine Hinweise. Ich mag zwar trockene Weißweine nicht besonders aber wenn die anderen nicht förderlich für meine Gesundheit sind werde ich mich wohl oder über danach umsehen müssen.
    Vielleicht werde ich ja auf xxweisswein fündig.
    Bearbeitet von Moderator am 14.03.2019 08:17:29. Grund: werbung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1437
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 13.03.2019 17:19:58 | IP (Hash): 1853499897
    Nachdem der Moderator wegen 'Werbung' meinen Link ausgeixt hat, neuer Versuch
    https://www.lebensmittellexikon.de/r0000040.php

    Außerdem gibt es für Diabetiker die sogenannte 2-Gläser-Regel
    https://www.klinik-hohenfreudenstadt.de/fileadmin/user_upload/alkohol-und-diabetes.pdf

    Als bereits mit Mahlzeiteninsulin umgehen zu müssen, kann ich persönlich Unterzucker durch Alkohol nicht bestätigen. Spritze die enthaltenen Kohlenhydrate nicht gegen und hatte noch nie dadurch Unterzucker, eher leichten BZ-Anstieg.
    Sogenannte Diabetiker-Weine oder auch Diabetiker-Bier sind mir geschmacklich und BZ-mäßig ein Greul.
    Schmeckt nicht durch manchmal Fruchtzuckerzusatz, der sich dann doch per BZ-Steigerung bemerkbar macht.

    An den Geschmack von trockenen Weißweinen kann man sich gewöhnen.
    Halbtrocken würde auch gehen als 2er (m.E. 1er) mit noch eigenem körperlichen Insulin.
    Als Schorle verdünnt ggfs. auch.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2907
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 13.03.2019 17:58:32 | IP (Hash): 1169573473
    Elfe schrieb:
    Sogenannte Diabetiker-Weine oder auch Diabetiker-Bier sind mir geschmacklich und BZ-mäßig ein Greul.

    Diabetiker-Weine, Diabetiker-Bier, Diabetiker-Schokolade, Diabetiker-Marmelade u.s.w. wurden bereits 2012 aus dem Verkehr gezogen - müßig, so etwas 2019 noch zu bewerten.

    Ebenso müßig ist es, der Treaderstellerin ernsthaft antworten zu wollen, da es ihr nur um die Werbung für einen Weinshop geht.

     2 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1437
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 13.03.2019 18:17:04 | IP (Hash): 1853499897
    Die Kennzeichnung gibt's immer noch.
    Wenn du ev. real mal wirklich im Supermarkt vor einem Weinregal stehen würdest, könntest da das sehen !
    'Deutsches Weintor' hat dieses z.B. per Etikett immer noch Werbewirksam auf der Flasche kleben.
    Und auch etliche Winzer werben noch immer damit.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1437
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 13.03.2019 20:08:22 | IP (Hash): 1853499897
    Rainer schrieb:

    Ebenso müßig ist es, der Treaderstellerin ernsthaft antworten zu wollen, da es ihr nur um die Werbung für einen Weinshop geht.


    SELBER !
    Du wirbst doch als Moderator für das LCHF-Forum !
    Simple These, aber dennoch immer dabei zu allem möglichen, was du persönlich gar nicht kennst.
    Weder per Medikamente - nur bisserl Basalinsulin - .
    Ansonsten Wichtigtuer/Eitelkeit - Zählen von Aufrufen … !?

    Rainer und 'Elfe' sind nicht von ungefähr im Clinch.
    Bearbeitet von User am 13.03.2019 20:14:01. Grund: +
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2907
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 14.03.2019 13:30:33 | IP (Hash): 745799082
    Elfe schrieb:
    Die Kennzeichnung gibt's immer noch.
    Wenn du ev. real mal wirklich im Supermarkt vor einem Weinregal stehen würdest, könntest da das sehen!
    'Deutsches Weintor' hat dieses z.B. per Etikett immer noch Werbewirksam auf der Flasche kleben.
    Und auch etliche Winzer werben noch immer damit.


    Das ist natürlich nicht richtig, den mit Fruktose gesüßten "Diabetikerwein", bei dem man lt. Elfe den Fruchtzuckerzusatz schmecken kann, wird man in keinem Supermarkt mehr finden.

    "Deutsches Weintor" bewirbt trockene Weine mit besonders wenig Restzucker mit dem Slogen: "Dr. Kunz Weinkultur für Diabetiker". Ob man sich diese besonders trockenen Weine antun will oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Behauptung, dass im Supermarkt noch "Diabetikerweine" zu finden sind, die statt mir Glukose mit Fruktose gesüßt sind, ist so wenig wahr wie so manche andere Behauptungen dieser Userin.
    Bearbeitet von User am 14.03.2019 15:19:40. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1437
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 14.03.2019 21:00:41 | IP (Hash): 1853499897
    Na supi, dein aktuelles Internet-'Wissen' nebst Unterstellung, das wir hier alle zu Doof zum Googlen sind.

    Im Gegensatz zu Ihnen, Herr Rainer,
    möchte ich hier meine persönlichen Erfahrungen in diesem Forum teilen.
    Das war nun mal so, wie beschrieben, in meiner Anfangszeit mit Diabetes per Mahlzeiteninsulin umgehen zu müssen. Fruktose Zusatz war damals noch großes Thema, hat per externem Insulin aber nicht wirklich funktioniert.

    Aber immer noch werben - nicht nur - Weinhersteller mit 'Diabetiker'-Etiketten - eben auch 'Deutsches Weintor'.
    Reine Werbemaßnahme und meide so etwas aus Prinzip !!!
    Kohlenhydratgehalt und anderes lassen sich grundsätzlich auch so ermitteln.
    Bearbeitet von User am 14.03.2019 21:13:11. Grund: +