Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Freiheitsstrafe und Diabetes T1

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 25.03.2019
    am 25.03.2019 22:08:07 | IP (Hash): 378383974
    Hallo in die Runde,

    in vier Wochen habe ich Haftantritt und muss mit etwa 12 Monaten Freiheitsentzug rechnen. Dank des Fortschritts im Bereich der Mess- und Überwachungstechnik bin ich verwöhnt vom Dexcom und einer Insulinpumpe. Kennt sich jemand mit dem Behandlungsplan in JVA's aus? Wie steht es um Messgeräte / Insulin etc? Bekommt man alles wie gewohnt oder gibt es Einschränkungen?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4230
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 27.03.2019 23:07:13 | IP (Hash): 521351027
    Dazu würde ich an Deiner Stelle an Deiner neuen Adresse nachfragen. Daumendrück

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 54
    Mitglied seit: 01.10.2018
    am 28.03.2019 07:30:08 | IP (Hash): 1041595042
    Auch im Knast ist ein Arzt für die Verordnung von Medikamenten und Hilfsmitteln zuständig. Und du wirst dort genau das bekommen, was der für dich zuständige Arzt für medizinisch notwendig hält. Was das sein wird, kann dir nur der Doc selber sagen.