Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Typ 1 und fasten mit Kohlsuppe

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 09.10.2013
    am 03.04.2019 12:38:28 | IP (Hash): 954945889
    Hallo,
    geht das?. Ich habe gehört, dass Kohlsuppe ein guter Fettvervbrenner ist. Daher würde ich es mal eine Woche nur mit Kohlsuppe versuchen.
    Ich spritze Lantus und Apidra

    Danke
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4334
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 03.04.2019 12:50:05 | IP (Hash): 1053690456
    Immer, wenn Du weniger Energie einfüllst, als Du verbrauchst, greift Dein Organismus auf Deine Energiespeicher in den Schwimmhilfen zurück. Allerdings keine plötzlichen Wunder erwarten! Denn Fett ist ein super dichter Energiespeicher.

    Dass Du für praktisch keine KHs wahrscheinlich kein Apidra zu spritzten brauchst, ist klar. Aber nach ner Woche bis 14 Tagen kann auch der Lantus-Bedarf deutlich zurück gehen. Daumendrück :)

    Natürlich nur bei konsequentem Durchhalten! Wenn Du morgens und abends mit den dicken Wust- und Käsestullen auffüllst, kann gut sein, dass Du keine nennenswerte Veränderung erlebst :(

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabe
    tes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 09.10.2013
    am 03.04.2019 13:02:17 | IP (Hash): 954945889
    Danke.
    aber eine Woche Kohlsuppe wird nicht viel bringen. Ich habe nur einen sog. Bierbauch, kommt auch vom bier. Der stört mich. Sonst bin ich eigentlich nicht dick.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4334
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 03.04.2019 13:20:28 | IP (Hash): 1053690456
    Müsstest halt für die Zeit statt vom Bier auch von der Suppe nehmen ;)
    Und ja, nach ner Woche wüsste die Waage bestimmt noch nicht, ob sie da schon was anzeigen könnte. 14 Tage könnten da schon eher einen ersten Ansatz bringen, vielleicht sogar ausreichend attraktiv zum Weitermachen. Daumendrück :)

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 145
    Mitglied seit: 14.06.2017
    am 03.04.2019 13:22:38 | IP (Hash): 205442008
    schrieb:
    Ich habe nur einen sog. Bierbauch, kommt auch vom bier.

    Dann würde ich als erstes jenes weglassen... dann kannste dir (und deiner Umwelt) auch die Kohlsuppe erspaaren.
    Bearbeitet von User am 03.04.2019 13:23:03. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 09.10.2013
    am 03.04.2019 13:24:34 | IP (Hash): 954945889
    Schadet eigentlich Bier (4 am Tag), wenn man Typ 1 ist. Mein Arzt meint ich habe eine leichte Fettleber und mein Leberwert ist ein wenig zu hoch. Vielleicht kommt das auch von den anderen Medikamenten de ich nehmen muss.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 145
    Mitglied seit: 14.06.2017
    am 03.04.2019 14:04:10 | IP (Hash): 205442008
    schrieb:
    Schadet eigentlich Bier (4 am Tag)

    meinst du das ernst?
    Wenn ja dann ja, wenn nein dann auch ja!
    Bearbeitet von User am 03.04.2019 14:04:41. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1528
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 04.04.2019 19:10:30 | IP (Hash): 419473483
    Hallo Josef,
    4 Bier wird nach Gebinde/Glasgröße unterschiedlich gesehen nach Bundesland und sogar Gebiet innerhalb - mit Meinung z.T. "Bier ist kein Alkohol" ;-).

    Kohlsuppe oder andere Abnehm-Crash-Diäten können nur etwas kurzfristiges sein.
    Kommt doch darauf an, insgesamt sich eine langfristige Ernährung/Trinkgewohnheiten (O-Saft (ohne Alkohol übrigens) nur als Hypo-Regulierung) zu Typ 1 mit Umgang der Insuline anzugewöhnen.

    Hatte mir im heißen Sommer 2018 mir per Durst beim hiesigen Stadtfest (NRW) einen Humpen dünnes Bayernbier mit Mitmensch geteilt, trotz persönlicher Befürchtung ohne besondere Erhöhung auf Blutzucker :-)

    Fettleber kann durchaus andere Ursachen haben, wie du hinterfragst.
    Gruß Elfe
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4334
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 04.04.2019 22:11:31 | IP (Hash): 512390318
    Elfe schrieb:
    Fettleber kann durchaus andere Ursachen haben, wie du hinterfragst.


    in der Tat: Gänsestopfleber, also das teure Leberfett, wird mit chroinisch zu vielen KHs produziert ;)

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)