Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 19
    Mitglied seit: 09.03.2019
    am 12.06.2019 11:40:25 | IP (Hash): 2022406139
    Hallo liebe Forenteilnehmer,

    habe heute einmal eine Frage zu Blutzuckermessungen. Mir ist aufgefallen, dass Messungen mit zwei verschiedenen Geräten zum gleichen Zeitpunkt bis zu 20 Punkten voneinander abweichen, z. B. 1. Gerät misst 151, 2. Gerät misst 131.

    Auch die Messungen mit demselben Gerät an zwei verschiedenen Fingern nach höchstens 1 Minute weichen voneinander ab, z. B. am einen Finger 125, am anderen 118.

    Welche Abweichungen sind normal und noch zu tolerieren, welche nicht mehr? Über Erfahrungswerte und Infos würde ich mich freuen.

    Hände vorher mit Seife gewaschen, möglichst gleich großer Blutstropfen ist berücksichtigt.

    Danke und Gruß

    Kirschen



  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 92
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 12.06.2019 12:25:42 | IP (Hash): 890854493
    Hallo Kirschen,

    Messgeräte dürfen eine Toleranz haben. Ich glaube laut Gesetz Abweichung bis+-15mg/dl sind in Ordnung. (Bitte korrigiert mich, wenn das falsch ist).

    Und wenn dann ein Gerät nach oben abweicht und eines nach unten, dann kommt es zu einem größeren Abstand. Deshalb sollte man immer nur ein Messgerät verwenden und nicht zwei gleichzeitig.

    Zu unterschiedlichen Messungen mit einem Messgerät, bei mir macht es wenig Unterschied (max. 7-8mg/dl) (immer gleicher Blutstropfen)
    Ein einziges Mal hatte ich nach dem Essen 2-Stunden Wert einen Wert von 110. Das kam mir dann komisch vor, also nochmal gemessen 170 (stimmte eher). Aber sonst, ist es doch um weniger mg/dl egal.

    Nur was ich mache, wenn ein Wert überraschend hoch oder tief ist, messe ich nochmal zur Absicherung. Aber da kommt bei mir bisher zumindest bis auf die eine Ausnahme immer raus, dass der erste Wert gestimmt hat.

    LG July