Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Hauptprobleme durch Pflaster der Medtronic 640G

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 15.07.2019
    am 15.07.2019 14:34:32 | IP (Hash): 361875000
    Ich habe jetzt seid ca. 3 Jahren die MiniMed 640 G ... zu Anfang war das garkeine problem... Pflaster haben gut geklebt... aber nach einem halben Jahr fing ich an allergisch auf die Pflaster zu reagieren... die Allergie hat sich mittlerweile stark verschlimmert, so dass ich die Pflaster von medtronic garnicht mehr aufkleben kann...
    Ich hatte jetzt Alternativen, die ich vertragen habe.. mein Arzt wollte diese aber nicht aufschreiben, da er meint, das wäre Sache von Medtronic.. da viele Leute allergisch reagieren... Medtronic stellt sich quer und sagt.. die Pflaster muss der Arzt verschreiben oder aber eben selbst kaufen (was pro Packung so ca. 100 Euro sind.. 😳) klar die halten auch ne Weile.. trotzdem.. Für die neuen Sensoren der Medtronic wurde wohl die gleich Zusammensetzung für die Pflaster verwendet... ich weiß gerade nicht was ich machen soll.. hat jemand Erfahrung? Evtl. auch mit Systemwechsel aufgrund von Hautproblemen?


    Danke für Eure Rückmeldungen und
    liebe Grüße!!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 262
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 15.07.2019 18:33:30 | IP (Hash): 1920547920
    Ich gehe man davon aus, dass Du von den Overtapes für Stahlkatheter schreibst...

    Wenn Du statt fertig geschnitten das gleiche von der Rolle nimmst, ist das schon bedeutend günstiger. Und steril müssen die ja nicht sein.
    Außerdem sind die Preise bei verschiedenen Anbietern sehr unterschiedlich (habe jetzt mal für Tegaderm geguckt...)

    Meiner Meinung nach sollten die verschreibungsfähig sein - habe früher mal Tegaderm auf Rezept bekommen - aber wenn dein Arzt es nicht macht...

    Aber ganz ehrlich: Ich würde die Chance ergreifen und eine Systemwechsel probieren. Die neuen Sensoren überzeugen mich überhaupt nicht - kenne zu viele, die derzeit ziemlich Ärger mit den Dingern haben. Aber auch dafür brauchst Du ein Rezept und eine Begründung deines Arztes, warum du vor Ablauf der Garantie wechseln musst.