Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 07.09.2018
    am 19.09.2019 15:20:49 | IP (Hash): 676541072
    Hallo Gemeinde.

    Ich bin seit 18 Jahren Diabetiker und habe siet 17 Jahren eine Minimed Pumpe.
    Aktuell die 640g. Möchte jetzt auch endlich mal auf das CGM umstellen.
    Bin eigentlich recht gut eingestellt. HBA1C 5,8 - 6,8 und das schon immer.

    Aber ich hab seit längerem etwas Probleme mit Berg und Talfahrten.
    Ich hab manchmal das Gefühl, dass mein Insulin nicht richtig wirkt. Aber nicht immer nur ab und zu.
    Ich habe Humalog von Lilly.
    Jetzt liest man oft, dass es diverse Hersteller gibt. Die einen wechseln von Humalog auf Novorapid und umgekehrt. Jemand schon mal das selbe Probleme gehabt, dass er nach einem Insulinwechsel wieder das Gefühl hatte, dass es besser im Blut ankommt? Habe das von Novarapid auf Humalog schon gelesen, aber umgekehrt?
    Natürlich sagen jetzt viele "Frag deinen Arzt"...möchte hier nur Erfahrungen hören.
    Kann mir shcon vorstellen, dass nach 18 Jahren Humalog nicht mehr so möchte^^. Ich finde es dauert momentan ewig lang, bis es ankommt. Egal ob Katheterwechsel etc.

    lg Kalle
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 09.10.2019
    am 10.10.2019 02:01:30 | IP (Hash): 1323078085
    Hallo Kalle

    Ich benutzte ungefähr 5 Jahre lang Humalog in meiner Patchpumpe von Omnipod. Auch ich hatte oft das Gefühl, dass die Wirkung auf sich warten lässt oder gar ausbleibt. Deshalb habe ich vor einem Jahr auf Fiasp gewechselt. Ich bin damit zufrieden, habe aber auch hier manchmal den Eindruck, dass besonders Korrekturen gar nichts bewirken. Also keine wirkliche Verbesserung im Vergleich zu den Humalogzeiten.
    Ich möchte zu gerne wissen, warum Insulin manchmal dermassen verschieden stark wirkt. Liegt es an der Pumpe, dem (überbeanspruchten) Gewebe, dem Stoffwechsel, versteckten KH,... Hat da jemand eine Ahnung?

    Gruss aus Brasilien
    Lucien
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4361
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.10.2019 13:35:40 | IP (Hash): 841094265
    [quote=man e faces;103255]Ich möchte zu gerne wissen, warum Insulin manchmal dermassen verschieden stark wirkt. Liegt es an der Pumpe, dem (überbeanspruchten) Gewebe, dem Stoffwechsel, versteckten KH,... Hat da jemand eine Ahnung? [/quote]
    Vielleicht könnten ein paar Wochen systematischer und umfassender Buchführung erklärbar werden lassen, was Dir bis jetzt unerklärlich vorkommt.
    Und dann mal ein paar Punkte aus meinem Penner-Kästchen:
    1. Wenn ich ne besonders schnelle Wirkung von nem größeren Bolus erwarte, teile ich den auf 3-4 Spritzstellen auf und vergrößere so die aufnehmende Oberfläche im immer verschiedenen Gewebe.
    Mit Pumpe geht halt nur immer eine Spritzstelle mit mehrere Tage der selben Spritzstelle mit abnehmender Aufnahmebereitschaft des dauerbelasteten selben Gewebes.
    2. Als ich meinen BZ noch mit Messen+Spritzen+Essen gesteuert habe, hatte ich sehr häufig Werte, die mir unerklärlich waren, locker mit Schwankungsweiten von 200-300 mg/dl. Und das bei HBA1c um bestenfalls 7.
    Gründlich geändert hat sich das erst, nachdem ich die Wirkung meiner Insuline bei mir systematisch ausgetestet hatte, und zwar zu den verschiedenen Tageszeiten.
    Dabei ist mir als erstes aufgefallen, dass es mit Humalog ohne Essen vom Spritzen um z.B. 7.00 Uhr bis um 7.40-50 dauerte, bis sich mein BZ von um 100 auf um 90-80 gesenkt hatte. Und wenn ich mir dann mein Frühstück einverleibte, blieb die postprandiale Spitze um 9.00 Uhr rum im erwarteten Rahmen. Zu allen übrigen Tageszeiten dauerte es bis zu der gleichen Senkbewegung eher um 20 Minuten.
    Und dann ist mir beim Austesten meiner postprandialen Verläufe aufgefallen, dass bei mir 1 KH von einer Sorte nicht zuverlässig wie 1 KH von einer anderen Sorte den BZ erhöht, sondern von der einen halt wie 1, von ner anderen aber wie 2 und von noch wieder ner anderen aber wie 0,5.
    Hat einige Monate systematische Arbeit gebraucht, aber damit habe ich meine alltägliche Schwankungsweite mit allem, was ich so meistens esse, auf meistens deutlich weniger als 100 mg/dl reduzieren können.
    Hab auch mal andere Insuline durchprobiert bis auf Fiasp, und keine Wirkverlaufsunterschiede bei mir feststellen können. Aber z.B. sehr große zwischen hier am Schreibtisch sitzen oder etwa durch den Supermarkt zum Einkaufen gehen vor allem in der ersten Stunde der Boluswirkung. Wenn ich den Einkauf o.ä. Bewegung geplant habe, reicht mir die Hälfte vom Bolus mit dem anschließenden Sitzen hier am Schreibtisch.


    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 147
    Mitglied seit: 14.05.2016
    am 13.10.2019 19:21:02 | IP (Hash): 928527568
    Hallo zusammen,
    ich bin seit 33 Jahren Typ I mit Insulin. Bei mir hat die Wirkung der Insuline auch nachgelassen so dass ich umgestellt werden musste.

    1986 – 1990 B-Insulin, Altinsulin
    1990 – 1999 Actraphane 30/70, Actrapid
    1999 - 2007 Actraphane 30/70, Novrapid
    1997 - 2011 Levemir, Novorapid
    2011- 2016 Insulinpumpe Insuman Infusat
    seit 2016 Insulinpumpe Novorapid

    2007 hatte die Wirkung so stark nachgelassen oder der Bedarf wurde immer höher dass die Dosis 100 % über 1990 lag.
    Von 2011 (Pumpe) bis 2016 ist die Basalrate von 13,9 IE auf 26,3 IE angestiegen.

    Da ich im Schnitt alle 12 Wochen einen Basalratentest mache kann ich die veränderte Menge schon relativ früh feststellen.
    Über die Basalraten und die Änderung führe ich eine Statistik.

    Momentan beträgt die Liegezeit der Katheter im Schnitt 2 Tage.
    Reiner
    Bearbeitet von User am 13.10.2019 20:01:29. Grund: Text hinzugefügt