Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Neu hier und nicht viel Ahnung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 23.10.2019
    am 23.10.2019 16:30:16 | IP (Hash): 1457247521
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und ich hoffe mir hier vielleicht jemand helfen Kann und würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.

    Ich bin männlich, 73 Jahre alt und habe ca. 15kg Übergewicht in den letzten 15 Jahren zusätzlich auf die Waage gebracht, auf jetzt jetzt 106Kilo bei 185 cm.

    Mein letztes großes Blutbild im September 2019 da waren alle Blutwerte im grünen Bereich bis auf Nüchternzucker 119 und Langzeitzucker 6,1. Mein Doc meinte dass ich noch keine Medikamente bräuchte, ich solle mal auf ein 2 Stellage Gewicht hin arbeiten, meine Ernährung etwas umstellen und etwas mehr Bewegung haben.

    Letzte Woche habe ich in meiner Apotheke nach einem guten Blutzuckermessgerät fragte ein Testgerät Accuckeck Avira geschenkt bekommen.

    Montag und Dienstag habe ich morgens gegen 8:00 den Nüchternzucker Gemessen und der war Mo = 116 und Di = 117
    Danach habe ich gefrühstückt,
    1 Scheibe Eiweissbrot mit Margarine und 1 Teelöffel Konfitüre,
    100gramm Magerjouhurt mit Apfel und Tomate.
    2 Stunden danach habe ich dann wieder gemessen
    Mo = 108 und Di = 109.

    Was mich irritiert ist das ich nach dem Frühstück geringere Messwerte Hatte als davor der Nüchternwert war.

    Euch allen noch einen schönen Abend
    Gruß Ulli
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3030
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 23.10.2019 17:01:36 | IP (Hash): 363004258
    Hallo Ulli,

    Glückwunsch zur zeitigen Entdeckung deiner BZ-Probleme, du hast einen guten Arzt. Mit solchen Werten reicht es wahrscheinlich noch eine ganze Weile aus, auf die Ernährung zu achten, etwas abzunehmen und sich regelmäßig zu bewegen (im Rahmen deiner Möglichkeiten, es braucht kein Leistungssport zu sein) und damit deinen Diabetes gut im Griff zu behalten.

    Was du bei deinen BZ-Werten beobachtet hast, ist normal. Am Morgen werden einen Reihe von Hormonen ausgeschüttet, die dafür sorgen sollen, dass wir richtig wach werden. Diese Hormone veranlassen auch die Ausschüttung von Glukose aus den Speichern der Leber, wodurch bei uns Diabetikern der BZ ansteigt. Deshalb haben die Nüchternwerte eine besondere Bedeutung und sind oft höher, als die BZ-Werte zwischen den Mahlzeiten im Tagesverlauf.

    Ich wünsche dir weiter viel Erfolg, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 23.10.2019 17:04:16. Grund: .