Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 12.11.2019
    am 12.11.2019 07:52:20 | IP (Hash): 1956965903
    Guten Morgen zusammen,

    ich weiß, mein Anliegen ist vielleicht ein wenig ungewöhnlich, dennoch belastet es mich mental. Daher würde es mich freuen, wenn ihr mir eure Meinungen hierzu schildern würdet.

    Ich selbst bin aktuell 35 Jahre jung, bin 187 cm groß und wiege (immer noch) 147 kg. Anfang des Jahres wog ich allerdings noch 191 kg (durch Depressionen angefuttert). Ich betreibe in puncto Ernährung low carb und Intervallfasten 8/16 (täglich Obst und Gemüse) und möchte bis Ende nächsten Jahres gerne weitere 20 - 30 kg abnehmen. Dazu betreibe ich Aquafitness und zweimal wöchentlich Rehasport.

    Bisher habe ich fortlaufend normale Blutzuckerwerte (nüchtern um die 90) und auch bein HBa1C-Wert liegt bei etwa 5,2. Da ich jedoch ein (subjektiv betrachtet) recht potenter Mann bin, der seine Sexualität gerne und häufig mit seiner Partnerin auslebt, habe ich allerdings irgendwie Bedenken vor Diabetes Typ 2 (Tritt in meiner Familie mütterlicherseits ab ca. dem 60. Lebensjahr auf, väterlicherseits ist diese Krankheit nicht vorhanden) und zwar aufgrund der Schilderungen im Internet, dass diese Erkrankung auf die Potenz schlagen kann und wird.

    Daher meine zentrale Frage:
    Wenn man wie ich alle halbe Jahre ein Blutbild anfertigen lässt und damit eine recht gute Früherkennung betreibt, muss dann der Diabetes unbedingt auf die Potenz schlagen, wenn man gut eingestellt ist und moderate durchschnittliche Blutzuckerwerte aufweist?

    Eventuell sind meine Bedenken ja ein wenig früh angesetzt, dennoch beunruhigen mich meine Gedanken dahingehend....

    Viele Grüße und schon mal lieben Dank für eure Meinungen.
    Bearbeitet von User am 12.11.2019 07:56:11. Grund: Ergänzung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3045
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 12.11.2019 12:28:03 | IP (Hash): 1176515114
    chriS198405 schrieb:
    ..., muss dann der Diabetes unbedingt auf die Potenz schlagen, wenn man gut eingestellt ist und moderate durchschnittliche Blutzuckerwerte aufweist?

    Diabetes muss gar nicht auf die Potenz schlagen, wenn man seine BZ-Werte im Griff behält. Solche Gedanken brauchst du dir im Vorfeld deshalb überhaupt nicht zu machen.

    Dass du mit deiner Ernährung das Diabetesrisiko minimierst macht natürlich trotzdem Sinn - Glückwunsch zum bisher erreichten.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 12.11.2019 12:28:16. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 12.11.2019
    am 12.11.2019 13:33:16 | IP (Hash): 1956965903
    Hallo Rainer,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort und deine Meinung zu meinen Sorgen.

    Ebenfalls alles Gute und viele Grüße,
    Christian