Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Frage zu Blutzuckerspitzen

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 07.02.2020
    am 07.02.2020 10:40:45 | IP (Hash): 1710422597
    Hallo,

    ich bin neu bei Euch und habe eine Frage bezüglich Blutzuckerspitzen nach kohlenhydrathaltigem Essen.

    Ich bin erblich vorbelastet, da meine Mutter Diabetes Typ 2 hatte.
    Jetzt bin ich kurz vor 40 und meine Schwester meinte ich solle doch mal meinen Blutzuckerspiegel kontrollieren lassen.
    Gesagt getan...
    beim Hausarzt hatte ich folgende Werte:
    Nüchtenblutzucker 86
    Langzeitzuckerwert HbA1c 5,1
    Das hört sich ja auch gut an. Was mich aber total verunsichert sind eigene Messungen mit einem Bultzuckertestgerät.
    Nüchtern: 85
    2 Scheiben Toast mit Marmelade
    1 h danach: 165
    1 h 10 min: 130
    2 h : 100
    Der Wert mit 165 beunruhigt mich doch sehr oder kann ich mich aufgrund des guten HbA1c-Wertes zurücklehnen?
    Sollte ich einen Glukosetoleranztest machen oder ist das unnötig?
    Sonst esse ich eher Low Carb, das Frühstück war zu Testzwecken.

    Vielen Dank im Voraus.
    Liebe Grüße hani190598

    Bearbeitet von User am 07.02.2020 10:43:18. Grund: Ergänzung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3313
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 07.02.2020 14:52:23 | IP (Hash): 1169573310
    Hallo hani,

    hier hast du mal eine Grafik, in der normale Grenzen für den BZ angegeben werden:
    https://www.bloodsugar101.com/what-is-a-normal-blood-sugar
    Wenn du dazu noch beachtest, dass die Handmessgeräte erhebliche Toleranzen haben, dann ist an deinem BZ-Verlauf absolut nichts auszusetzen.

    Selbst wenn die Werte ein kleines bisschen über dem idealen Verlauf liegen sollten, würden sich daraus noch lange keine Probleme ergeben. Beobachtungswürdig sind erst Werte im prädiabetischen Bereich, also 2-Stunden-Werte von 140 ... 199. Davon bist du meilenweit entfernt. Der gute HbA1c-Wert unterstützt darüber hinaus die Einschätzung, die sich aus deinen selbstgemessenen guten BZ-Werten ergibt.

    Beste Grüße, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

    Bearbeitet von User am 07.02.2020 14:53:40. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 11.06.2018
    am 07.02.2020 15:17:35 | IP (Hash): 399039712
    ouh
    Bearbeitet von User am 07.02.2020 15:17:58. Grund: e
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 422
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 09.02.2020 16:56:53 | IP (Hash): 1427550851
    Hallo Hani,

    wenn du dich sonst eher LowCarb ernährst, ist der 1-Stunden Wert von 165 überhaupt nicht auffällig. Vor so einem Glukosetoleranztest sollte man sich schließlich auch drei Tage vorher kohlenhydratreich ernähren um auszuschließen, dass die Testflüssigkeit ein falsch hohes Ergebnis auslöst.

    Auch sonst sind Nüchtern-BZ, HbA1C super.
    Bei deinem Test bist du auch nach 2-Stunden wieder bei 100. Das ist alles gut.

    Klar solltest du dich nicht auf die super Testergebnisse verlassen und nie mehr kontrollieren, sondern in ein paar Jahren wieder kontrollieren, ob noch alles passt. Es kann sich ja doch irgendwann mal was entwickeln, was man nicht hofft.

    LG July