Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Jetzt auch bei euch!!

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 05.09.2018
    am 03.03.2020 08:42:06 | IP (Hash): 625511194
    Guten Morgen!

    Vor ein paar Tagen wurde bei mir Diabetes Typ 2 festgestellt.
    Der Langzeitwert lag bei 10.
    Nun habe ich Tabletten mit dem Namen Metformin 500 verschrieben bekommen und in 4 Monaten soll dann wieder eine Blutuntersuchen stattfinden.
    Ist das normal bei diesem hohen Wert? Keine Einstellung oder Kontrolle der Bauchspeicheldrüse zwecks Produktion von Insulin??

    Ich bin ein wenig ratlos!!
    Gruß
    Littlecrow
    .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 03.03.2020 11:09:53 | IP (Hash): 1792078437
    littlecrow schrieb:
    Guten Morgen!

    Vor ein paar Tagen wurde bei mir Diabetes Typ 2 festgestellt.
    Der Langzeitwert lag bei 10.
    Nun habe ich Tabletten mit dem Namen Metformin 500 verschrieben bekommen und in 4 Monaten soll dann wieder eine Blutuntersuchen stattfinden.
    Ist das normal bei diesem hohen Wert? Keine Einstellung oder Kontrolle der Bauchspeicheldrüse zwecks Produktion von Insulin??

    Ich bin ein wenig ratlos!!
    Gruß
    Littlecrow
    .



    Hallo Littlecrow,

    wie alt bist du und bist du übergewichtig?
    Waren schon länger deine BZ-Werte die letzten Jahre etwas erhöht?
    Tritt in deiner Familie gehäuft Typ2 auf?

    Ohne die Angaben wird es schwer, das ganze besser einzuschätzen.

    Eine Kontrolle der Produktion von Insulin (C-Peptid) wird meistens nur gemacht bei Verdacht auf einen Typ1, LADA (spät entwickelnder Typ1) oder Sonderformen. Ist keine Standarduntersuchung. Auch Antikörperuntersuchungen auf Typ1 werden nur selten gemacht. Man muss ja auch sagen, dass Typ1, LADA und Sonderformen deutlich seltener vorkommen als Typ2. Min. 90% der Diabetiker hat Typ2. Darum wird in der Regel vom Hausarzt erstmal davon ausgegangen, dass man Typ2 hat bei erhöhten Blutzuckerwerten, außer die Typ2 Diagnose passt gar nicht, wie bei mir (jung, schlank, etc.). Deshalb werden auch einige LADA erst fälschlicherweise als Typ2 behandelt, jedoch wenn die Tabletten keine Wirkung zeigen, dann werden sie meistens zum Diabetologen überwiesen, der dann den LADA Diabetes feststellt. Wobei LADA Diabetiker häufig zusätzliche Autoimmunerkrankungen (Hashimoto, Zöliakie, o.ä.) haben und meistens eher schlank sind. Das wären so Hinweise, dass es ggf. doch LADA und kein Typ2 sein könnte.

    LG July