Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Frage zu Grippe/Juckreiz

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 04.04.2020
    am 04.04.2020 19:15:11 | IP (Hash): 448022943
    Hallo zusammen,

    Wurde per Zufall festgestellt; bin Typ 2
    Nüchtern 152
    Langzeit; 6,5

    Nun zu meinen Fragen;

    Kann Diabetik Juckreiz an den Armen/Oberkörper auslösen?

    Ist der Körper für Grippe Virus besonders geschwächt? Anfällig? Verläuft im Folge schwieriger?

    Danke für eure Infos
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 04.04.2020 20:12:15 | IP (Hash): 1992717326
    Hallo,

    zu den Juckreiz, meistens wird Juckreiz mit sehr hohen BZ-Werten bei Diabetikern in Verbindung gebracht. Du hast ja keine so hohen Werte gehabt. Man sollte aber auch bedenken, wie viele Nicht-Diabetiker im Winter Juckreiz haben ;)

    Zu Grippe: je schlechter der Blutzucker eingestellt ist, desto anfälliger ist man generell und auch die Gefahr von Komplikationen steigt. Also sollte man als Diabetiker schauen, den Blutzucker so gut wie möglich einzustellen. Mein vorgegebenes Ziel vom Diabetologen ist ein HbA1C von 6,0-6,5 (bin allerdings kein Typ2er). Komplett stoffwechselgesunde Menschen haben einen HbA1C bis 5,6. Nur damit du mal einen Vergleich hast.
    Solange man die Werte bei Typ2 nur mit Ernährungsumstellung und Sport verbessern kann, muss man auch überhaupt keine Angst vor Unterzuckerungen haben, deshalb kann man da auch soweit möglich runtergehen ohne Gefahr. Mit externen Insulin (wie bei mir) darf man nicht um jeden Preis soweit runter wie möglich, sondern muss da etwas aufpassen.

    LG
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 04.04.2020
    am 04.04.2020 20:43:43 | IP (Hash): 1318963211
    July95 schrieb:
    Hallo,

    zu den Juckreiz, meistens wird Juckreiz mit sehr hohen BZ-Werten bei Diabetikern in Verbindung gebracht. Du hast ja keine so hohen Werte gehabt. Man sollte aber auch bedenken, wie viele Nicht-Diabetiker im Winter Juckreiz haben ;)


    Die Rede ist aber von einem permanenten Juckreiz
    schrieb:

    Zu Grippe: je schlechter der Blutzucker eingestellt ist, desto anfälliger ist man generell und auch die Gefahr von Komplikationen steigt. Also sollte man als Diabetiker schauen, den Blutzucker so gut wie möglich einzustellen.


    heisst dass das eine Grippe Virus bei einem Diabetiker der schlecht eingestellt ist viel mehr austoben kann
    bzw sich deutlich bemerkbar machen kann?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3153
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 05.04.2020 08:04:32 | IP (Hash): 745799123
    Brave schrieb:
    heisst dass das eine Grippe Virus bei einem Diabetiker der schlecht eingestellt ist viel mehr austoben kann bzw sich deutlich bemerkbar machen kann?

    Ja, so ist es.

    Der permanente Juckreiz kann vom Diabetes kommen, er kann aber auch andere Ursachen haben. zu den typischen diabetischen Begleiterscheinung gehört er nicht. Wenn der Juckreiz von den hohen BZ-Werten kommt, dann würde ich beginnende Nervenschäden dahinter vermuten. Beginnende Schäden lassen sich oft wieder zurückdrehen, wenn man seinen BZ möglichst gesund hinbekommt. An deiner Stelle würde ich das auf jeden Fall versuchen.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 05.04.2020 08:09:04. Grund: .
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4703
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 05.04.2020 10:08:51 | IP (Hash): 109093850
    HBA1c 6,5 ist für Menschen mit Diabetes ein optimaler Behandlungswert, also praktisch diabetologisch gesund und in aller Regel völlig symptomlos. Und damit ist man auch nicht anfälliger als völlig gesunde Menschen für irgendwelche Infektionen.

    Aber wo Deine Diagnose noch neu ist und Dein Typ 2 bei HBA1c 6,5 auch noch nicht alt, hättest Du gute Chancen, den völlig ohne Medis auf völlig gesund zurück zu drehen, wenn Du das wolltest?

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen passen und wann am Tag welche Bewegungsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.