Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Zwischenstand und Frage zum C Peptid-Wert

  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 25
    Mitglied seit: 03.06.2020
    am 29.06.2020 15:37:42 | IP (Hash): 1143034779
    Hallo,
    kurzer Lagebericht:
    mir wurde, wie vermutet und berichtet, wirklich fälschlicherweise ein Leberwert GLDH statt dem Antikörper GADA abgenommen.
    Daraufhin wurde letzte Woche erneut Blut abgenommen, aber der Wert lässt auf sich warten.
    Nur wenn dieser positiv ist, darf ich zum Diabetologen.
    Meine Werte sind nach wie vor gut und bewegen sich zwischen 4,0 (nüchtern) und max 5,8 mmol/L (2h nach dem Essen). Ich esse 2 mal täglich kohlenhydratreduziert und zuckerfrei, aber eiweißbetont. Das Frühstück lasse ich noch aus.
    Bin gespannt was aus den Werten wird, wenn ich wieder etwas "entspannter" aber dennoch BSD freundlich esse...

    Jetzt hab ich noch eine Frage zum C-Peptid-Wert...welche Werte sind denn nun normal? Im Internet finde ich die unterschiedlichsten Angaben mit den verschiedensten Einheiten und Interpretationen für zu hohe Werte bzw. erniedrigte, sehr verwirrend...Mein Wert ist 1,31 nmol/l (Referenzbereich 0,37-1,47 nmol/l).
    Der Wert wurde nüchtern gemessen (bei einem Nüchternzucker von 17,1 mmol/l bzw. HBA1c = 9,7%) - vor knapp 4 Wochen!!! Ändert sich der C-Peptid-Wert auch durch meinen Ernährungsumstellung und die Gewichtsabnahme oder bleibt der erstmal konstant? Theoretisch müsste er ja bei Blutabnahme zu hoch gewesen sein, weil die BSD zu viel Insulin produzieren musste wegen des hohen Zuckerwertes und der vermuteten Insulinresistenz. Die guten Zuckerwerte sprechen doch für eine abnehmende Insulinresistenz, oder?

    Wie interpretiert ihr meine Werteverbesserung ohne Medikamente in dieser kurzen Zeit (trotz der sehr hohen Ausgangswerte?) Man kann doch so schnell (nach 10 Tagen) nicht von einer Remission sprechen...zumal ich ich noch lange nicht normalgewichtig bin...
    Ich lese und lese und lese -aber wirklich schlauer bin ich noch nicht ;-)...Immer wieder kommen neue Fragen dazu, mit denen ich euch dann quäle

    Danke für eure Unterstützung! LG Bea

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3220
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 29.06.2020 16:54:04 | IP (Hash): 1983084258
    Neu_hier schrieb:
    Theoretisch müsste er ja bei Blutabnahme zu hoch gewesen sein, weil die BSD zu viel Insulin produzieren musste wegen des hohen Zuckerwertes und der vermuteten Insulinresistenz. Die guten Zuckerwerte sprechen doch für eine abnehmende Insulinresistenz, oder?

    Hallo Bea,

    ja, deine theoretischen Überlegungen stimmen mit der Praxis überein, Dein C-Peptid-Wert von 1,31nmol/l in µg/l, so wie er in den anderen Threads zur Zeit diskutiert wird, entspricht 4,0µg/l *). Das ist Nüchtern ein hoher Wert, der auf starke Insulinresistenz hindeutet. Außerdem zeigt er, dass deine BSD noch viel Eigeninsulin ausgeben kann.

    Wenn du, wie deine Berichte zeigen, die Insulinresistenz weitgehend abbauen konntest, dann wirst du einen niedrigeren NBZ und deshalb auch einen niedrigeren C-Peptid-Wert haben. Wenn das C-Peptid bei Belastung, also nach den Mahlzeiten auf 4,0µg/l oder noch etwas mehr hoch geht, dann wird das mit der weitgehend überwundenen Insulinrsistenz auch zu guten Nachessenswerten führen, so wie es bei dir der Fall ist. Toll, dass du das geschafft hast - meinen herzlichen Glückwunsch.

    Weiter alles Gute, Rainer

    *) Für die Umrechnung findest du zahlreiche Internetseiten, z.B. hier: http://unitslab.com/de/node/111 . Bei solchen Seiten für die Umrechnung werden Kommazahlen häufig bemängelt. Meistens hilft es dann, anstelle des Kommas den im englischen üblichen Dezimalpunkt einzugeben, also 1.31

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 29.06.2020 22:30:56. Grund: .
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 25
    Mitglied seit: 03.06.2020
    am 29.06.2020 21:50:30 | IP (Hash): 1143034779
    Dankeschön Rainer!