Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 29.07.2020
    am 30.07.2020 10:27:48 | IP (Hash): 1874325641
    Diesen Beitrag habe ich aus dem Internet, so könnte es bei mir sein:
    Zucker, das größte Gift der Neuzeit und seine Folgen, die Insulinresistenz Insulinresistenz bedeutet, dass Körperzellen, die für ihren Zucker- und Energiehaushalt auf Insulin angewiesen sind, nicht mehr adäquat auf das Insulin im Blut reagieren: Ihre Insulin-Rezeptoren stumpfen ab. Dies führt über verschiedene molekulare Mechanismen zu Störungen im Zucker- und Fettstoffwechsel. Als Folge davon wird zum Beispiel vermehrt TNF-Alpha (Tumornekrosefaktor) freigesetzt, der wiederum Fettsäuren aus dem Fettgewebe löst. Diese Fettsäuren verfetten das Muskelgewebe und die Leber (Steatosis hepatis) und führen zu Plaqueanlagerungen an den Gefäßwänden (Atherosklerose). In den Muskeln wird die Glucoseaufnahme gestört. Alle diese Symptome werden auch unter dem Begriff »Metabolisches Syndrom« oder »Syndrom X« zusammengefasst. In den westlichen Ländern sind 10 % bis 25 % der Bevölkerung von einer Insulinresistenz betroffen, in den USA erschreckenderweise noch sehr viel mehr. Hier sind bis zu zwei Drittel der Bevölkerung betroffen.