Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Freund ignoriert seine Diabetes

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 01.08.2020
    am 01.08.2020 07:27:47 | IP (Hash): 333188342
    Hi,
    ich habe mich jetzt mal hier angemeldet weil es mich doch sehr interessiert. Ich kenne Diabetes durch mehreren Fällen in meiner Familie und Freundeskreis und weiß das damit nicht zu spaßen ist. Nun ist es allerdings so, dass mein Freund seit einigen Jahren regelmäßig Blut abgenommen bekommt und eigendlich weiß das er Diabetes hat. Nun ist in den vergangenen Jahren vollgendes angefallen: Er hat (eigendlich seit ich ihn kenne) immer tierische Kopfschmerzen, Rote Flecken an den Beinen (wo das linke Bein sogar langsam weh tut), eine kronische Magenschleimhautentzündung, Probleme mit den Augen und immerwieder Pikel auf oder an den Nerven. Auch Probleme mit den nieren hatte er die Jahre mal.
    Er hat zu mir damals gesagt ihm ist das mit dem Diabetes egal. Er trinkt weiter nur und ausschließlich seine Cola.
    Jetzt habe ich mich im Internet mal schau gemacht, da er letztens wieder zur Blutkontrolle war. Unser Hausarzt meinte zu ihm seine Zuckerwerte seien grenzwertig. Auf einem der Zettel habe ich zufällig gesehen das er sich nach einer Ernährungsberatung umschauen soll (was er natürlich auch nicht macht).
    Nun hat er neben den ganzen anderen Tabletten die er nehmen muss (inklusive den monatlichen B12 spritzen) auch noch Kalium-Brausetabletten verschrieben bekommen. davon genommen hat er noch keine.

    Er isst kein Gemüse nichts. Nur ständig Fleisch, Nudeln, Toast, Wurst und fertigzeug. Und natürlich seine Cola. Ungesünder kann man sich nicht mehr ernähren. Meiner Meinung nach müsste er umgehend in sofortige Behandlung. Solange er aber den Mund nicht endlich mal auf macht wird da auch nicht viel passieren. Unser Hausarzt ist ja kein Diabetikerarzt.
    Und nach 7 Jahren bin ich auch langsam am Ende meiner Geduld, Fürsorge für ihn und dem Verständnis am Ende. Für so viel Dummheit habe ich einfach kein Verständnis. Weiß einer von euch was ich noch machen kann oder soll? Ob ich überhaupt noch was machen soll oder ihn die Rechnung selber tragen lassen soll?
    Ich weiß es nicht und würde mich über Antworten sehr freuen.

    Liebe Grüße :)
    Bearbeitet von User am 01.08.2020 07:29:47. Grund: was vergessen zu erwähnen
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 06.08.2020
    am 06.08.2020 16:56:43 | IP (Hash): 1445191292
    Tja kann dich und deinen Freund verstehen, Diabetes is besch....en und ich glaub er möchte nicht wahrhaben das er Diabetes hat.

    Wer möchte schon krank sein oder beschäftigt sich gerne mit schlechtem?,
    glaub wirst da nicht viel machen können wenn er nicht will dann will er nicht.

    Vielleicht wird er ja wach wenn sein Bein ab ist? oder ihm is es egal und er hat schon irgendwie aufgegeben vielleicht auch überfordert und möchte alles einfach nur wegschieben aus dem Auge aus dem Gedächtnis. (Das würde ich auch gerne wenn es ginge)
    Bearbeitet von User am 06.08.2020 17:02:26. Grund: verbessert