Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Diabetes oder nicht?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 05.10.2020
    am 05.10.2020 09:26:10 | IP (Hash): 866809184
    Hallo,

    ich habe eine Hba1c wert von 5.4%, das war noch Ende 2018. Aus Neugier hatte ich das getestet, weil ich seit Mitte 2015 plötzlich Angststörungen und verschwommenen Sicht über Nacht im Schlaf plötzlich bekommen.

    Dieses Jahr habe ich ein Blutzuckergerät gekauft, um mein Blutzucker im Tagesverlauf zu testen... nun mal dass ich ständig Nüchternblutzucker von 95 bis 110 mg/dl hat, aber nach Essen/Genuss sind andere Werte.

    Einmal in Mitte 2020 habe ich nach großen Mahlzeit den Wert von 190 mg/dl gemessen und die hielt für 12 Stunden an, sodass ich nüchtern mit 164 mg/dl aufgestanden bin, es war aber auch stressreiche Tage.

    Dann letzte Woche hatte ich wieder großen Stress und viel Arbeit gehabt, sodass ich kleine Infektion bekommen hat, da betrug der Blutzucker 1 Stunde nach Mahlzeit 290 mg/dl.

    Was mich wundert, 5.4% Hba1c Wert und diese Werte passen nicht zusammen? Soll ich mein Hausarzt erklären, dass ich in Wahrheit höchstwahrscheinlich Diabetes hat?

    Ich möchte auch erwähnen dass ich stark übergewichtig mit 167 kg bei 188 cm bin, ich habe große Schwerigkeiten mit Abnehmen trotz Sport und Kalorienrestriktion, da bekomme ich ständig Hunger. Auch nach Sport fühle ich mich schnell etwas schwach und habe dann zittere Beine.
    Bearbeitet von User am 05.10.2020 09:30:02. Grund: -
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 01.10.2020
    am 05.10.2020 10:08:04 | IP (Hash): 1834742113
    Die 5,4 sind gut zwei Jahre alt.
    Vor zwei Jahren hatte ich auch noch keine auffälligen Werte.
    Im Frühjahr dann 13,9.

    Geh zum Arzt und lass neue Werte ermitteln.
    Dann kann man weitersehen.
    Alles andere ist zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation
    UND du bist nicht mehr im Unklaren.
    Bearbeitet von User am 05.10.2020 11:15:33. Grund: Ergänzungen
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 540
    Mitglied seit: 14.04.2015
    am 05.10.2020 11:39:07 | IP (Hash): 1493729425
    Moin, Moin,.

    besprich die Problemstellung mit Deinem Hausarzt.

    LG Rolf



    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 11
    Mitglied seit: 11.10.2020
    am 11.10.2020 08:57:45 | IP (Hash): 688302067

    Hallo,

    also ich würde auf jedenfalls nochmals den Arzt aufsuchen, ein Wert bleibt nicht über Jahre gleich der kann sich innerhalb von Wochen oder Monaten drastisch ändern. Ein Körper ist kein Uhrwerk, dass einmal eingestellt wird und läuft bis die Batterie leer ist. Änderungen kommen oft erst schleichend und können dann akut werden.
    Das Übergewicht spielt natürlich auch eine große Rolle, vielleicht kannst du diesbezüglich auch mit deinem Arzt reden was du machen könntest oder dich an eine Ernährungsberatung wenden vielleicht bist du die Kalorienrestriktion ja falsch angegangen und dein Körper hatte Mangelerscheinungen durch die der Hunger immer wieder kam.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 11
    Mitglied seit: 17.10.2020
    am 18.10.2020 20:43:28 | IP (Hash): 2013775032
    Wie du schon selbst schreibst, spielen bei dir viele Faktoren ein große Rolle.
    Der Stress ist ein zusätzlicher Indikator, der bei Diabetes nicht gut tut, und den Zuckerspiegel durcheinander bringen kann.
    Die Ernährungsumstellung wurde auch schon erwähnt, das solltest du mit einem Arzt besprechen, da findest du bestimmt eine Lösung.
    Rede mit deinem Arzt auch über den Stress und lass dich einmal durchchecken.

    Ich weiß wohl, daß man dem das Mögliche nicht dankt, von dem man das Unmögliche gefordert hat.